[Neuzugänge] New in #4



Hallo ihr Lieben,

diese Woche sind vor allem ein paar neue eBooks bei mir eingezogen und in dem Zuge ist mir aufgefallen, dass ich euch gar nicht die eBooks gezeigt habe, die in der letzten Zeit auf meinen Reader gewandert sind.


Wie ihr seht, ist das einzig materielle Buch Die Dunkelmagiern, welches mich letzte Woche per Post erreichte. Vielen Dank an der Verlag für das Rezensionsexemplar.

In der letzten Zeit gab es dann einiges an Lesefutter von Dark Diamonds und Impress. Vielen Dank dafür :D 

Ich freue mich natürlich sehr über all meine neuen Schätze und da ich demnächst wohl erstmal keine Überstunden machen muss, werde ich wohl auch wieder mehr zum Lesen kommen.

Interessiert ihr euch für eines der Bücher? Mit einem Klick auf das Cover kommt ihr zur jeweiligen Verlagsseite ;)

Sara 


[Buchvorstellung] Caraval - Stephanie Garber


Hallo liebe Bücherfreunde, 

im Rahmen einer Bloggeraktion vom Piper-Verlag möchte ich euch gerne kurz ein Buch vorstellen, das mich schon eine ganze Weile auf Instagram verfolgt.

Caraval erscheint am 20.03.2017, wird gerade in 25 Ländern veröffentlicht und hört sich wirklich vielversprechend an. 
Ich selber werde mir dieses Buch gleich mal auf meiner WTR-Liste vormerken.



Autor: Stephanie Garber
Seiten: 400
Einband: Paperback
Erscheinungsdatum: 20.03.2017
ISBN: 978-3-492-70416-8
Preis (D): 14,99€
Verlag: ivi











Inhalt:



Tritt ein in das gefährlichste Spiel der Welt!

Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...


Quelle: Piper

Wenn ihr mehr über das Buch erfahren möchtet oder sogar schon ein wenig reinlesen wollt, dann geht es hier zur


Ich wünsche euch ein schönes Wochenende,

Sara




[Rezension] Du und ich & die Liebe in Echtzeit





Autor: Jessica Love
Seiten: 352
Einband: Hardcover
Erschienen am: 04.01.2017
ISBN: 978-3-401-60255-4
Preis (D): 14,99€
Verlag: Arena 









Inhalt:

Hannah und Nick sind beste Freunde. Sie führen endlose Telefongespräche und wissen alles voneinander. Dabei haben sich die beiden noch nie getroffen, zumindest nicht im „wirklichen“ Leben. Online kribbelt es eindeutig schon lange zwischen ihnen und so beschließt Hannah, Nick in Las Vegas zu überraschen.

Was leider ziemlich nach hinten losgeht: Offensichtlich hat Nick ihr nicht die Wahrheit über sich erzählt. Aber sind die Gefühle zwischen ihnen auch nur eine Lüge? Um das herauszufinden, hat Hannah genau eine verrückte Nacht in Las Vegas!

Quelle: Arena


Cover:

Ich finde das Cover super. Ich mag diesen Stil der einzelnen Bilder und das Feeling, das sie in diesem Falle versprühen. 


Meine Meinung:


Ich hatte mal wieder richtig Lust auf eine tolle Liebesgeschichte. Mit Herzschmerz und alles was dazu gehört. Und nachdem ich den Klappentext zu diesem Buch gelesen hatte, wusste ich, dass dieses Buch meine Sehnsucht stillen wird.

Hannah und Nick lernen sich eher gezwungenermaßen kennen und werden sogar beste Freunde. Beste Freunde im Internet oder am Telefon, die sich aber noch nie in der Wirklichkeit getroffen haben. Dabei wohnen sie nur 4 Stunden voneinander entfernt und müsste nur eine Grenze überwinden. 
Nachdem der erste und einzige Versuch eines realen Treffens leider den Bach runtergegangen ist, überlegt sich Hannah kurzerhand, allen Mut zusammenzunehmen und Nick in Vegas zu überraschen. 
Zu lange hat sie die Gefühle für ihn nicht wahrhaben wollen. Doch in Vegas angekommen merkt sie zum ersten Mal, dass Nick scheinbar ein paar sehr wichtige Geheimnisse vor ihr hat.

Und so schlittern wir von der ersten Seite an in die Geschichte von Hannah und Nick hinein, die spannender und gefühlsgeladener eigentlich nicht sein könnte.
Der Schreibstil der Autorin ist dabei locker und flüssig, nicht zu detailliert und vor allem ziemlich fesselnd. Emotionen und Gefühle bringt sie wirklich mitreißend herüber und hat mir damit sogar das eine oder andere Mal eine Gänsehaut verpasst.
Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von Protagonistin Hannah und ich habe selten ein Buch so flott und gefesselt gelesen, wie dieses hier. 
Das Setting in diesem Buch ist ein richtiges Highlight, denn hauptsächlich spielt sich die Handlung in Las Vegas ab. Ich war noch nie dort, kenne nur die Bilder aus TV oder Internet, konnte mir aber dank der gelungenen Beschreibung der Autorin fast alles bildlich vorstellen.

Protagonistin Hannah hat mir gut gefallen. Sie ist sympathisch und intelligent, steht sich aber mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Einstellung, immer das richtige tun zu wollen und niemals negativ aufzufallen eigentlich nur selbst im Weg. Genau genommen ist sie ein richtiger Kontrollfreak. 
Hannah wirkt zufrieden, aber nicht wirklich glücklich mit ihrem Leben und das schlimmste daran ist eigentlich, dass sie selbst so lange dafür braucht, um es zu merken.
An einigen, wenigen Stellen hat mich Hannahs Einstellung dann sogar ein wenig genervt. Denn anstatt immer in Selbstmitleid zu versinken und sich über ihre Zurückhaltung zu ärgern, hätte sie schon längst handeln können.

Nick gefiel mir ebenfalls sehr. Ich mochte es, dass er so ein ruhiger und zurückhaltender Charakter in diesem Buch war. Dass er keine große Aufmerksamkeit wollte und eigentlich immer ehrlich rüberkam. Besonders Nick und seine Gefühle haben mich mitgerissen. Im Gegensatz zu Hannah konnte ich beim ihm den Schmerz und die Trauer wirklich spüren, mit der er innerhalb der Geschichte ein ums andere Mal zu kämpfen hat.

Auch die bunte Mischung der Nebencharakter war toll ausgearbeitet. Während Hannahs Schwester Grace und ihre beste Freundin Lo die Berater an ihrer Seite waren, hat Frankie für frischen Wind und jede Menge Stimmung gesorgt. Positiv, wie negativ. Das war das spannende an der Sache.

Der Verlauf der Geschichte war zumindest grundlegend vorhersehbar. Dennoch sind immer wieder Dinge passiert, mit denen ich dann so doch nicht gerechnet hätte und ich habe die verrückten Ideen und Handlungen der Vegas-Nacht total genossen.
In der Mitte hatte das Buch für mich ein wenig an Spannung verloren und es hat sich kurzzeitig etwas in die Länge gezogen. Dort war es für mich kaum vorstellbar, dass das alles eigentlich in nur einer Nacht passiert. 
Dennoch hat diese Länge dem Buch keinen Abbruch getan. Besonders durch die geballten Ladung an Emotionen, die übrigens nicht nur Hannah und Nick betreffen, hat die Autorin mich bei der Stange gehalten. 


Bewertung:


Eine zuckersüße Liebesgeschichte mit Höhen und Tiefen, geballten Emotionen und gelungenen Charakteren. Perfekt zum einfach Weglesen.



[Aktion] Gemeinsam Lesen #93


Hallo liebe Bücherfreunde,

ich hoffe ihr hattet alle einen wunderbaren Start in die neue Woche ;)
Gestern habe ich ein neues Buch angefangen, auf das ich mich wirklich sehr gefreut habe.
Es ist ganz frisch letzten Monat erschienen und bestimmt für den einen oder anderen von euch nicht ganz uninteressant.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade Du und ich & die Liebe in Echtzeit und bin auf Seite 36.

2. Wie lautet der 1. Satz deiner aktuellen Seite?


Keine Ahnung, was genau es ist, vermutlich alles zusammen, das mich dazu bringt, mir die Münze zu schnappen und in den Garten zu rennen, bevor ich überhaupt merke, dass meine Beine sich in Bewegung gesetzt haben. S. 36

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Ich finde das Cover toll. Der Klappentext klingt super und bis jetzt gefällt mir die Idee des Buches und das was ich davon schon gelesen habe wirklich gut.

4. Karneval steht vor der Tür - yay or nay? Feiern oder Lesen?


Auch wenn mich vielleicht gleich ein paar Leser gerne erdolchen möchten, werde ich ehrlich antworten.
Ich hasse Karneval. Für mich gibt es nichts schlimmeres...
Und meine Einstellung kommt sicher nicht davon, dass ich ohne Karneval und weit weg davon aufgewachsen wäre. Ich kann dem Ganzen einfach nur absolut gar nichts abgewinnen und verbringe daher die Zeit definitiv lieber mit einem guten Buch.

Habt einen schönen Dienstag,

Sara 

[Rezension] Mein Vater, das Kondom und andere nicht ganz dichte Sachen - Gudrun Skretting




Autor: Gudrun Skretting
Seiten: 256
Einband: Hardcover
Erschienen am: 22.12.2016
ISBN: 978-3-551-58370-3
Preis (D): 14,99€
Verlag: Carlsen 










Inhalt:


Anton ist klein, bebrillt, hat zwei zu große Ohren und nur ein Haar an einer ganz bestimmten Stelle. Jetzt erfährt er auch noch, dass er das Ergebnis eines Kondomunfalls ist. Das hebt seine Laune kein bisschen. Um seinem Leben doch noch Sinn zu geben, beschließt Anton, eine neue Frau für seinen Vater zu finden. Zusammen mit Ine, der besten Freundin der Welt. Doch wo sollen die zwei jemanden auftun, der sich für einen Klohäuschenvertreter interessiert? Na klar, im örtlichen Strickverein …

Quelle: Carlsen 


Cover:

Ich finde das Cover total amüsant und witzig gestaltet. Es passt super zum Inhalt und ist auf alle Fälle ein riesen Hingucker.


Meine Meinung:

Gedacht ist das Buch eigentlich für junge Leser ab 12 Jahren, was mich allerdings nicht davon abhalten konnten, das Buch selber lesen zu wollen.
Der Einstieg in die Geschichte ist leicht, der Schreibstil einfach und vor allem witzig. Die Autorin verwendet keine langen und verschachtelten Sätze, sondern schreibt eher kurz und knackig, ohne das es dabei abgehackt wirkt.

Die Idee des Buches ist einfach witzig und behandelt Themen, die sicher vielen Teenagern in der Entwicklungsphase durch den Kopf gehen. 

Anton ist ein sympathischer und amüsanter Protagonist. Am meisten habe ich über sein naives, kindliches Verhalten und die dazugehörigen Gedanken lachen müssen, für die er natürlich rein gar nichts kann, weil es einfach altersentsprechend ist und daher durchweg authentisch wirkt. 
Das ist vermutlich auch ein wichtiger Punkt, wenn man das Buch als Leser meines Alters liest. Als 12 jähriger ist man was bestimme Punkte in dem Buch angeht vermutlich genauso unwissend wie Anton und seine Freunde und fühlt sich daher sicher verstanden und geborgen und weniger alleine mit den Problemen und Sorgen auf der Welt.
Ich als Erwachsene habe mich dagegen einfach nur bestens unterhalten gefühlt, während Anton und seine beste Freundin Ine eine Frau für Antons Papa suchen und sich dabei mit "Törnons" und "Törnoffs" beschäftigen und von einer urkomischen Situation in die nächste schlittern.

Ine als wichtigster Nebencharakter hat mir ebenfalls sehr gefallen. Man merkt gleich, dass sie schon ein wenig reifer ist als Anton und sein bester Freund Ole, der ebenfalls hin und wieder seinen Beitrag in der Geschichte leistet. 
Ine ist der kreative Kopf der Gruppe, auch wenn ihre Ideen nicht immer zum gewünschten Ziel führen. 

"Er muss mal unter Leute kommen", sagt sie. S. 16

WAS? DU HAST DEINEN VATER ZUM STRICKKURS ANGEMELDET?! S. 19

Der Verlauf der Geschichte ist einfach, dem Alter angemessen und erstaunlicherweise kein bisschen vorhersehbar, was mich wirklich an diese kurzlebige Story gefesselt hat.  
Als Leser begleitet man Anton bei der Suche nach der passenden Frau für Papa, aber auch durch die Alltagsprobleme und Sorgen eines Heranwachsenden, der in der Schule auch das eine oder andere Mal wegen seiner Größe und den riesigen Ohren aufgezogen wird. Und als wäre das nicht schon alles genug, muss Anton sich auch das erste Mal mit dem Thema Liebe in eigener Sache auseinandersetzen.

Dieses Buch ist das erste Jugendbuch der Autorin und hat in ihrer Heimat gute Kritiken bekommen.
Auch ich kann mich nur positiv zu diesem Buch äußern und gebe gerne eine Leseempfehlung für die angegebene Altersklasse, aber gerne auch für ältere Leser, die Lust auf ein wenig unterhaltsame Lektüre haben. 


Bewertung:

Ein gelungenes Buch, das alle Themen eines pubertierenden Teenagers mit Witz und Charme behandelt. Junge Leser fühlen sich verstanden, erwachsene Leser bestens unterhalten und in die eigene Jugend zurückversetzt.