[Rezension] Die Fäden der Zeit von Lori M. Lee



Autor: Lori M. Lee
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Seiten: 384
Serie: Gates of Thread and Stone 01
Einband: Taschenbuch
Erschienen am: 20.07.2015
ISBN: 978-3-7341-6031-8
Preis(D): 9,99€
Verlag: Blanvalet 








Klappentext:

Nur wenn sie ihr Geheimnis aufs Spiel setzt, kann sie ihren Bruder retten!
Das Labyrinth, wie die Bewohner die Slums von Ninurta bezeichnen, ist düster und steckt voller Geheimnisse. Eines davon hütet die 17-jährige Kai – sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Bruder Reev lebt sie daher unauffällig, mit dem Ziel, eines Tages das Elend des Labyrinths hinter sich zu lassen. 

Doch dann verschwindet Reev. Zusammen mit Avan, ihrem einzigen Freund, setzt Kai alles daran, ihren Bruder zu finden. Selbst wenn sie dafür ihr Geheimnis aufs Spiel setzen und die schützenden Mauern der Stadt hinter sich lassen muss …

Cover:

Mir gefällt das Cover total gut. Es passt von der Gestaltung auch perfekt zum Inhalt des Buches.



Inhalt:

Mit 8 Jahren wurde Kai von Reev am Fluss aufgegriffen und seit dem leben sie in schlechten Verhältnissen im Labyrinth und bringen sich irgendwie über die Runden. An die Zeit vor ihrer Aussetzung hat Kai keinerlei Erinnerung. Kai und Reev sind ein tolles Team, bis Reev eines Abends nach seiner Schicht nicht mehr nach Hause kommt.
Kai und ihr bester Freund Avan machen sich auf die Suche nach Reev, der laut alten Erzählungen nur vom Schwarzen Reiter geholt worden sein kann. Mit dieser Antwort will Kai sich nicht zufrieden geben und merkt aber schnell, dass es nicht leicht wird Reev wieder nach Hause zu holen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist locker und lässt sich leicht lesen. Sie beschreibt detailliert, sodass man sich die verschiedenen Umgebungen bildlich vorstellen kann.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Protagonistin Kai.

Die Idee der Geschichte hat mir von Anfang an gut gefallen. Endlich mal etwas neues.
Die Story nimmt von Anfang an Fahrt auf. Ohne große Umschweife geht es direkt los.
Kai als Protagonistin hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Sie ist ein ziemlicher starker und abgehärteter Charakter mit weichem Kern, was ihr immer mal wieder zum Verhängnis wird. Leider legt sie innerhalb der Geschichte keine große Entwicklung hin und war mir an manchen Stellen etwas zu naiv.
Kais Gabe hat mich sehr interessiert und gerne hätte ich schon eher mehr über ihre Vergangenheit und Herkunft erfahren.
Ihren besten Freund Avan mochte ich total. Er hatte irgendwie etwas starkes und beschützendes an sich.
Die Beziehung zwischen den beiden war bis zum Schluss sehr undurchsichtig. Das machte es einerseits ziemlich spannend, andererseits hätte man daraus mehr machen können.
Reev ist für mich der perfekte große Bruder. Sein Verschwinden hat mich ebenso erschüttert wie Kai und ich hätte ebenfalls alles getan um ihn zu finden. 
Ansonsten tauchen innerhalb der Geschichte einige Nebencharaktere auf. Einige sind nett, andere weniger. An manchen Stellen muss man als Leser auch wirklich aufpassen um alle Informationen und deren Bedeutung zu den Charakteren passend zu verarbeiten.
Auch wenn das Buch gleich spannend beginnt, hatte es doch in der Mitte für mich einige Längen. Diese kann man aber aufgrund der anschließenden Spannung und der nahenden Ereignissen verzeihen.

Das Ende lässt wirklich viele Fragen offen und glücklich bin ich damit nicht. Dafür deutet es auf einen spannenden zweiten Teil hin ;)


Fazit:

Ein tolle, packende Geschichte voller Magie. Perfekt für Fantasyfans. 


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

Kommentare:

  1. Hei c:
    Ich bin gerade über deine Rezension zu "Eine Woche, ein Ende und der Anfang von Allem" gestolpert und dadurch auch auf deinem Blog gelandet - die Rezi hat mir echt gut gefallen. Ich habe mich dann ein wenig durchgeklickt und bleibe auch gerne als Leserin :)
    "Die Fäden der Zeit" habe ich vom Verlag zugeschickt bekommen und ich bin schon sehr gespannt, wie ich es finden werde. Du klingst sehr begeisert - so rutscht das Buch ein wenig weiter nach oben auf meiner Unbedingt-bald-lesen-Liste! Dankeschön!

    Ganz viele liebe Grüße, Rainbow ☼♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :D
      Vielen Dank, ich freue mich, das es dir bei mir gefällt.
      Und das Buch solltest du wirklich bald lesen. Es lohnt sich ;)
      Liebe Grüße
      Sara ♥

      Löschen
  2. Hey Sara :)
    Eine schöne Rezension. Ich stimme dir zu, in der Mitte war es etwas ruhig, im Gegensatz zum Anfang und zum Ende. Ich kann dich auch verstehen, dass das Ende nichts für dich war. Da werden bestimmt so einige deiner Meinung sein.
    Ich freu mich total auf den zweiten Band. :D

    Ganz liebe Grüße ♥
    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sara,
    bei mir hat das Buch auch eine Bewertung von vier Punkten bekommen. Ebenso wie bei Katja und dir, fehlte mir ein wenig Spannung in dem Buch. Die Ideen, die die Autorin hatte, fand ich hingegen richtig gut. Auch mit Avan wurde ich nur mittelmäßig warm.
    Sehr schöne Rezension.
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen