Getestet und für GUT befunden #1

Ich dachte mir, dass ich euch zwischendurch auch mal etwas anderes zeige, was aber dennoch mit Büchern zu tun hat.
Daher seht ihr heute bei mir ein Kochbuch mit Bildern vom Ergebnis :D
Die Rede ist vom Buch:
Die Maus - Pfannkuchen und Waffeln




Original erschienen ist es im Schwager und Steinlein Verlag.
Momentan gibt es das Buch und weitere Ausgaben für nur 2,99€ bei Aldi.
Es umfasst 63 Seiten mit 28 verschiedenen Rezepten.
Auf den ersten 7 Seiten werden die Grundlagen erklärt.









Buchinfo:

Dieses Backbuch mit der Maus enthält jede Menge Rezepte für köstliche, knusprige, süße und herzhafte Pfannkuchen und Waffeln, die Kindern gelingen und schmecken.

  • Bebilderte Rezepte Schritt für Schritt erklärt
  • Jeweils mit Schwierigkeitsgrad
  • Zutaten - und Zubehörlisten
Mit Maus, Ente und Elefant ist das Backen wirklich kinderleicht!


Der Praxistest und das Ergebnis:

Das ich für die Maus eigentlich schon zu alt bin weis ich auch, aber die Bücher sind wirklich so toll und einfach gestaltet und beinhalten so tolle Rezepte, dass man am liebsten gleich in die Küche sausen möchte.
Und das haben wir hier zu Hause auch sofort getan.
Hier kommen Bilder von unserer Nascherei. Wir haben uns weil wir dafür noch alles im Hause hatten, für den Klassiker entschieden:




Geschmeckt hat es sehr gut (wir haben jedoch noch etwas mehr Zucker zugegeben :D), zeitlich ging es wirklich schnell. Das Rezept ist einfach gestaltet und auf den Punkt gebracht. Toll finde ich die Listen für Zutaten und Zubehör, was den Einkauf und das Backen erleichtert. 

Ich bin von diesem Buch genauso begeistert wie von den anderen Ausgaben.
Wir haben hier sogar noch ältere Modelle zu weiteren Themen stehen die ich nicht missen möchte, weil die Rezepte einfach so gut sind.

Und habt ihr nun Hunger bekommen? :D
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende



[Hörbuch-Rezi] Minions




Autor: Sadie Chesterfield
gelesen von: Oliver Rohrbeck
Erschienen am: 29.06.2015
ISBN: 978-3-8445-1975-4
Inhalt: 2 CD
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
Laufzeit: 106 Minuten
Verlag: der Hörverlag










Info:

Die Minions 
Die kleinen gelben Publikumslieblinge aus Ich – Einfach unverbesserlich in ihrem ersten eigenen Film! Die Minions, so alt wie die Welt selbst, suchen den Superschurken der Weltgeschichte, um ihm zu Diensten zu sein. Leider sind sie darin nicht sehr gut und ihre Ungeschicklichkeit vereitelt jeden noch so raffinierten Plan. Die arbeitslosen gelben Helfer sind am Boden zerstört. Bis Kevin, Stuart und Bob sich ins New York City der 60er Jahre aufmachen, um dort bei einer Tagung der kriminellen Genies der Welt einen echten Meister des Bösen zu finden.

Oliver Rohrbeck alias Gru, der Superschurke, spricht natürlich fließend Minionisch. Alles Banana!

Cover:

Ich liebe die Minions, daher gefällt mir das Cover natürlich auch sehr gut :D

Inhalt:

Die Minions, einst kleine gelbe Einzeller entwickelten sich zu einer besonderen Lebensform mit nur einem Ziel: den schlimmsten Schurken der Welt zu finden und ihm zu folgen.
Allerdings waren die Minions etwas tollpatschig und nachdem sie ihre Schurken einen nach dem anderen selbst zerstört hatten, verbannten sie sich in die Antarktis. Ohne einen Schurken als Anführer wurde ihr Leben allerdings schnell langweilig und sinnlos. 
Daher überlegt sich Kevin im Jahre 1968 einen neuen Schurken zu suchen. Mit Stuart und Bob macht er sich auf den Weg nach New York. Dort treffen sie die Superschurkin Scarlet Overkill und gehen mit ihr nach London. Natürlich geht es dabei drunter und drüber...

Meine Meinung:

Die Stimme des Vorlesers ist sehr angenehm und maskulin. Er liest deutlich und langsam und spricht außerdem perfekt die Sprache der Minions :D
Besonders schön ist, wie er die Stimme und den Stil an die jeweiligen Charaktere und Situationen anpasst. Perfekt bringt er Gefühle und Spannung rüber und verleiht jedem Charakter etwas einzigartiges. Ich als Hörer habe mich also komplett mitreißen lassen und ganz konzentriert zugehört.

Die Geschichte der Minions ist wirklich toll und nicht sehr anspruchsvoll, sodass man mühelos zuhören und folgen kann. Besonders schmunzeln musste ich, wenn die Minions sich "unterhalten". 
Da es das Hörbuch zum Film ist, hat es ein angenehme Spieldauer. Mit 106 Minuten ist es relativ kurz und man kann das Hörbuch also auch perfekt auf einer längeren Autofahrt hören. 
Inhaltlich erleben die Minions eine ganze Menge. Auf der Suche nach einem neuen Anführen landen sie in New York und treffen auf eine Superschurkin, die die Minions als Handlanger mit nach London nimmt.
Das nicht alles nach Plan läuft ist natürlich gleich klar und beschert dem Hörer jede Menge Spaß und Spannung, wenn die Minions mal wieder in eine urkomische Situation geraten.

Fazit:

Für mich ist dies ein gelungenes Hörvergnügen und empfehlenswert für alle kleinen und großen Minion-Fans.




Am liebsten mag ich übrigens Bob und seinen Teddybären Tim :D
Habt ihr einen Lieblingsminion?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare.
Baaaanana!!






[Rezension] Die Fäden der Zeit von Lori M. Lee



Autor: Lori M. Lee
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
Seiten: 384
Serie: Gates of Thread and Stone 01
Einband: Taschenbuch
Erschienen am: 20.07.2015
ISBN: 978-3-7341-6031-8
Preis(D): 9,99€
Verlag: Blanvalet 








Klappentext:

Nur wenn sie ihr Geheimnis aufs Spiel setzt, kann sie ihren Bruder retten!
Das Labyrinth, wie die Bewohner die Slums von Ninurta bezeichnen, ist düster und steckt voller Geheimnisse. Eines davon hütet die 17-jährige Kai – sie kann die Fäden der Zeit sehen und manipulieren. Gemeinsam mit ihrem Bruder Reev lebt sie daher unauffällig, mit dem Ziel, eines Tages das Elend des Labyrinths hinter sich zu lassen. 

Doch dann verschwindet Reev. Zusammen mit Avan, ihrem einzigen Freund, setzt Kai alles daran, ihren Bruder zu finden. Selbst wenn sie dafür ihr Geheimnis aufs Spiel setzen und die schützenden Mauern der Stadt hinter sich lassen muss …

Cover:

Mir gefällt das Cover total gut. Es passt von der Gestaltung auch perfekt zum Inhalt des Buches.



Inhalt:

Mit 8 Jahren wurde Kai von Reev am Fluss aufgegriffen und seit dem leben sie in schlechten Verhältnissen im Labyrinth und bringen sich irgendwie über die Runden. An die Zeit vor ihrer Aussetzung hat Kai keinerlei Erinnerung. Kai und Reev sind ein tolles Team, bis Reev eines Abends nach seiner Schicht nicht mehr nach Hause kommt.
Kai und ihr bester Freund Avan machen sich auf die Suche nach Reev, der laut alten Erzählungen nur vom Schwarzen Reiter geholt worden sein kann. Mit dieser Antwort will Kai sich nicht zufrieden geben und merkt aber schnell, dass es nicht leicht wird Reev wieder nach Hause zu holen.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist locker und lässt sich leicht lesen. Sie beschreibt detailliert, sodass man sich die verschiedenen Umgebungen bildlich vorstellen kann.
Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Protagonistin Kai.

Die Idee der Geschichte hat mir von Anfang an gut gefallen. Endlich mal etwas neues.
Die Story nimmt von Anfang an Fahrt auf. Ohne große Umschweife geht es direkt los.
Kai als Protagonistin hat mir eigentlich sehr gut gefallen. Sie ist ein ziemlicher starker und abgehärteter Charakter mit weichem Kern, was ihr immer mal wieder zum Verhängnis wird. Leider legt sie innerhalb der Geschichte keine große Entwicklung hin und war mir an manchen Stellen etwas zu naiv.
Kais Gabe hat mich sehr interessiert und gerne hätte ich schon eher mehr über ihre Vergangenheit und Herkunft erfahren.
Ihren besten Freund Avan mochte ich total. Er hatte irgendwie etwas starkes und beschützendes an sich.
Die Beziehung zwischen den beiden war bis zum Schluss sehr undurchsichtig. Das machte es einerseits ziemlich spannend, andererseits hätte man daraus mehr machen können.
Reev ist für mich der perfekte große Bruder. Sein Verschwinden hat mich ebenso erschüttert wie Kai und ich hätte ebenfalls alles getan um ihn zu finden. 
Ansonsten tauchen innerhalb der Geschichte einige Nebencharaktere auf. Einige sind nett, andere weniger. An manchen Stellen muss man als Leser auch wirklich aufpassen um alle Informationen und deren Bedeutung zu den Charakteren passend zu verarbeiten.
Auch wenn das Buch gleich spannend beginnt, hatte es doch in der Mitte für mich einige Längen. Diese kann man aber aufgrund der anschließenden Spannung und der nahenden Ereignissen verzeihen.

Das Ende lässt wirklich viele Fragen offen und glücklich bin ich damit nicht. Dafür deutet es auf einen spannenden zweiten Teil hin ;)


Fazit:

Ein tolle, packende Geschichte voller Magie. Perfekt für Fantasyfans. 


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares.

[Aktion] Gemeinsam Lesen #14


Wie jeden Dienstag kommt auch diese Woche mein Beitrag zur Aktion Gemeinsam Lesen. Ursprünglich wurde die Aktion von Asaviel ins Leben gerufen. Nun wird sie aber von Schlunzenbücher weitergeführt.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 


Ich beginne heute mit dem Buch Schau mir in die Augen, Audrey. Ich bin daher erst auf Seite 7.

2. Wie lautet der 1. Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Oh Gott. Mum ist verrückt geworden." S.7

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
(Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ich freue mich total auf dieses Buch und die verrückte Geschichte. Ein paar Rezensionen habe ich ja schon gelesen und von daher hoffe ich auf ein paar tolle Lesestunden. Es soll ja trotz des ernsten Themas wirklich an einigen Stellen wirklich witzig sein. Ich habe echt hohe Erwartungen an das Buch und bin gespannt ob ich enttäuscht werde oder nicht.
Habt ihr das Buch schon gelesen?

4. Wie macht ihr es wenn ihr 10 Bücher habt, und euch einfach nicht entscheiden könnt, was euer nächstes Buch wird?

Ganz ehrlich? Ich habe keine Ahnung.
Das war Gott sei Dank auch noch nie der Fall. Vielleicht würde ich das Los entscheiden lassen oder Rezis lesen bis mir die Entscheidung leichter fällt?
Oder aber ich nehme mir ein ganz anderes Buch, also keines von den 10 und lese das dann :D

Habt ihr eine gute Antwort auf die 4.Frage?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare.

Liebe Grüße




[Aktion] Dieses Buch bleibt im Regal #6


Heute habe ich ein eigentlich lustiges Buch aus meinem Regal ausgesucht.
Allein der 1. Satz ich schon filmreif :D

(Die Rechte für den Inhalt des Bildes liegen beim Bastei Lübbe Verlag)



Darum geht es:

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat …



Es hat mir beim Lesen so gut gefallen, dass mir vor Lachen auch die eine oder andere Tränen über die Wange gekullert ist.
Die Geschichte ist so realistisch und die Charaktere sind wirklich erste Sahne.
Knut der Taxifahrer hat mir wirklich gut gefallen:
"Von der Liebe darfste dich nicht feddich machen lassen"
Und sogar Otto habe ich richtig ins Herz geschlossen und wegen ihm am Ende sogar Tränen in den Augen gehabt.
Aber am besten sind die Konversationen zwischen Lena und Ben. Die beiden sind echt zum piepen. Wobei Lena als Charakter mit ihrer Art und Denkweise auch alleine schon sehr unterhaltsam ist. 

"Am nächsten Morgen erwachte ich mit dröhnendem Kopf"...
"Oh Gott. Bitte nicht! Ich warf einen Blick neben das Bett und sah meine schlimmsten Befürchtungen bestätigt: eine leere Weinflasche, mein Outfit von gestern - und ein benutztes Kondom." S. 58

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen, falls ihr es noch nicht gelesen habt.
Meins sieht leider schon etwas mitgenommen aus, was aber die Lesefreude nicht trübt.


Dieses Buch bleibt auf jeden Fall in meinem Regal.
Welches Buch bleibt in eurem Regal? Oder möchtet ihr sogar selbst bei der Aktion von Damaris mitmachen?



Dann ... SEID DABEI!
(die Aktion findet, bis auf Weiteres, jeden zweiten Montag statt)

  • Verwende das Dieses Buch bleibt im Regal-Banner, und verweise damit auf den Ursprungsblog, damit die Aktion Wiedererkennungswert hat.
  • Wenn du magst, hinterlasse mir hier deinen Beitragslink als Kommentar, dann können interessierte Leser und ich zum Stöbern kommen.
  • Mach mit, oder auch mal nicht. Am Aktionstag oder später - ganz egal. Die Aktion ist jedes Mal freiwillig. Sie soll gemeinsam Spaß machen und ggf. den Austausch anregen.

Ich wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche




Neue Seriensuchterei und dazugehöriger Buchtipp

The 100



Beim Buchstöbern zufällig darauf aufmerksam geworden (Gott sei Dank, ich hätte sonst echt was verpasst), habe ich nun etwas neues zum Suchten gefunden :D
Seit Mittwoch wird die Serie in Doppel- oder Tripelfolgen auf Pro7 ausgestrahlt.
Morgen erscheint der 1. Band auf Deutsch.
Auf Band 2 können wir uns im Januar 2016 freuen.

Inhalt:

Eine packende Mischung aus »Der Herr der Fliegen« und »Die Tribute von Panem«
Seit einem vernichtenden Atomkrieg lebt die Menschheit auf Raumschiffen. 300 Jahre lang hat niemand mehr die Erde betreten. Doch nun sollen 100 jugendliche Straftäter das Unmögliche wagen: zurückkehren und herausfinden, ob ein Leben auf dem blauen Planeten wieder möglich ist. Doch was die idealistische Clarke, der geheimnisvolle Bellamy und die anderen Verurteilten nach ihrer Ankunft vorfinden, raubt ihnen den Atem. Ein tödliches Abenteuer beginnt, auf das sie kein Training der Welt hätte vorbereiten können ...


Mein 1. Eindruck:

Nein natürlich konnte ich nicht warten, bis das Buch erscheint. Ich musste den Serienstart trotzdem schon anschauen und war sofort begeistert. Das Buch ist gleich auf die WuLi gewandert. Ich habe also ab jetzt am Mittwoch eine Verabredung mit meinem Fernseher. 
Die 3 Episoden die es bis jetzt zu sehen gab, haben mich sofort überzeugt. 
Spannungsgeladen und voller Energie wird man direkt in die Story hineinkatapultiert. Zeitweise war es sogar etwas gruselig, sodass Herzrasen nicht ausbleibt. 
Ich habe das Gefühl, dass die Story aufgrund der Charaktere und Machtverhältnisse super spannend werden wird und auch Kämpfe und Verluste nicht zu verhindern sind. 



Daten und Fakten:

Erscheinungstermin des Buches: 27.07.2015
Verlag: heynefliegt 
Serienstart: 22.07.2015
Sendezeit: 20:15 Uhr
Sender: Pro7

Wer den Anfang verpasst hat, kann die ersten Episoden noch in der Pro7 Mediathek kostenlos ansehen.

Hier gehts es zum deutschen Buch- und Serien Trailer.




Kennt ihr das Buch oder die Serien schon? Hängt ihr jetzt auch mittwochs vor dem Fernseher?
Schreibt es mir in die Kommentare ;)

Grüße



[Neuerscheinungen] August 2015

Hallo ihr Lieben,

ich hatte heute mal wieder Zeit um ausgiebig zu Stöbern und nach den für mich interessanten Neuerscheinungen im August Ausschau zu halten. Ich werde demnächst mal ein Update meiner Wunschliste machen, denn nicht alle diese Bücher wandern direkt auf die WuLi.

Übrigens sind einige Cover mal wirklich wunderschön *-*
Das Juwel und Das Geheimnis von Wickwood reizen mich im Moment am meisten. Auf und davon klingt ganz nett. Ich hoffe das es besser abschneidet als die anderen Roadtripbücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe. 



Violet lebt in Armut, aber sie hat
eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …


Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken. 
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel. 






Zwei Verliebte, 14 Erzähler – eine außergewöhnliche romantische Komödie zum Mitverlieben und Mitleiden

Lea und Gabe wären das perfekte Paar. Das erkennen alle um sie herum: der beste Freund, die Mitbewohnerin, ja sogar der Busfahrer und die Starbucks-Bedienung. Sie haben denselben College-Kurs belegt, sie bestellen das gleiche Essen, die mögen dieselben Filme. Aber obwohl die Luft zwischen ihnen knistert und alle Vorzeichen stimmen, scheinen sie den richtigen Augenblick immer zu verpassen. Werden Lea und Gabe es schaffen, trotzdem zueinanderzufinden?







Wickwood, eine Kleinstadt in den USA. Ein rabenschwarzes Geheimnis, das seit Generationen ganz Wickwood im Bann hält. Eine Tasche, so böse wie ein Pakt mit dem Teufel. Und ein Mädchen, dessen Wünsche eine zerstörerische Kraft entfachen.
Stellas Leben in Wickwood ist an Langeweile nicht zu überbieten. Bis sie Liv kennenlernt, die ihr eine wunderschöne Tasche schenkt. Plötzlich gehen Stellas geheimste Wünsche in Erfüllung. Sie ist begehrt und beliebt – auch bei Tom! Dann passieren unheimliche Dinge. Als schließlich eine ihrer Klassenkameradinnen verunglückt, merkt Stella, dass sie ihren Mitmenschen tödliches Unheil bringt. Sie will den Fluch brechen und dazu muss sie herausfinden, was vor dreißig Jahren in Wickwood geschehen ist. Doch bei den Bewohnern von Wickwood stößt sie auf eine Mauer des Schweigens – und schwebt bald selbst in Lebensgefahr.




Eine Nacht, zweite Chance, große Liebe.
Ella kann es kaum fassen, als auf einer Party plötzlich Matt vor ihr steht. Matt, der sie vor acht Monaten ohne ein Wort sitzen ließ. Ella ist wütend, aufgeregt und neugierig. Hin- und hergerissen entscheidet Ella sich dafür, Matt eine zweite Chance zu geben, zumindest für diesen Abend. Und erlebt eine unvergessliche Nacht voller Überraschungen ...








Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch – und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun? 
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf – denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält. 
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke – sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt. 



Emily kann es nicht fassen. Eigentlich wollte sie am letzten Wochenende vor ihren Abiklausuren bloß noch etwas feiern, doch dann gerät ihr Leben komplett aus den Fugen: Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das nur, weil Jonas sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Auf einmal sind sie alle in so großer Gefahr, dass ein Personenschützer für sie abgestellt wird. Pascal, jung und gut aussehend, sorgt bei Emily für noch mehr Pulsrasen, obwohl ihr sein Machogehabe ziemlich auf die Nerven geht. Als sich die Lage zuspitzt, muss die Familie sogar ins Zeugenschutzprogramm. Von der Großstadt geht's aufs Land – für Emily der totale Absturz. Sie will unbedingt zurück, aber im Zeugenschutz gelten harte Regeln. Und Pascal sorgt dafür, dass sie eingehalten werden – bis Emily schließlich begreift, dass der kleinste Fehler nicht nur ihr Leben in Gefahr bringt, sondern auch ihr Herz ...

Manchmal liegt das Ziel woanders, als du denkst
Wer würde nicht gerne einfach mal verschwinden? In den nächsten Bus springen und alles hinter sich lassen? Genau das macht die sechzehnjährige Mim Malone. Es reicht ihr, immer das zu tun, was ihr Vater und seine neue Frau für richtig halten. Sie will wissen, weshalb ihre Mom aus ihrem Leben verschwunden ist. Und ihre Gedanken sollen endlich aufhören, in ihrem Kopf Karussell zu fahren. Also steigt sie einfach in den Greyhound-Bus und haut ab, zu ihrer Mom. Während draußen die Landschaft vorbeifliegt, macht Mim einige unvergessliche Bekanntschaften – die wunderbare Arlene, den unheimlichen Ponchomann und den äußerst attraktiven Beck, an den sie ihr Herz zu verlieren droht ... Doch dann verändert ein tragischer Unfall von einem auf den anderen Augenblick alles. Und Mim muss sich den wirklich entscheidenden Fragen in ihrem Leben stellen.





Ist auch was für euch dabei?
Oder habt ihr etwas auf eurer WuLi, was mich vielleicht auch noch interessieren könnte?
Schreibt es mir gerne in die Kommentare ;)

Ein schönes Wochenende wünscht




[Aktion] Gemeinsam Lesen #13


Man hangelt sich so durch die Woche und schwupp ist es wieder Dienstag und somit Zeit für Gemeinsam Lesen.
Ursprünglich wurde die Aktion von Asaviel ins Leben gerufen. Nun wird sie aber von Schlunzenbücher weitergeführt.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du? 

Ich lese aktuell ein Buch, auf das ich mich wirklich sehr gefreut habe. Es stand sogar auf meiner WuLi. 

Es handelt sich um Die Fäden der Zeit von Lori M. Lee.  
Ich bin gerade erst auf Seite 31.


2. Wie lautet der 1. Satz auf deiner aktuellen Seite?

Am nächsten Morgen wartete auf der Arbeitsfläche der Küche ein Sandwich auf mich. S. 31

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Viel über das Buch sagen kann ich noch nicht. Aber der Schreibstil gefällt mir bin hier sehr gut. Ich finde das Cover auch ganz toll.
Der Klappentext des Buches hatte mich so sehr angesprochen, dass es vor einiger Zeit beim Stöbern direkt auf meiner WuLi gelandet ist.
Ich hoffe das Buch wird richtig spannend und kann mich wirklich überzeugen.

4. Plant ihr euren Lesemonat (oder z.b. Lesesommer) und erreicht ihr eure Ziele dann auch, oder lest ihr immer das, worauf ihr gerade Lust habt?

Genau planen tue ich das Ganze nicht. Aber ich schaue schon, was ich den Monat in etwa lesen möchte, um vor allem auch Bücher vom SuB nicht zu vergessen. Manchmal kommt dann noch etwas dazu, manchmal schaffe ich etwas doch nicht. Die Reihenfolge und die genaue Buchauswahl richtet sich dann aber wie immer nach Lust und Laune. Ein zahlenmäßiges Ziel stecke ich mir nie.

Wie sieht es bei euch aus? Plant ihr euren Lesemonat?

Ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag


Montagsfrage #1




Die Montagsfragen von Buchfresserchen sehe ich mir schon seit einiger Zeit gerne an.
Da es heute gerade passt, mache ich mal selber mit.

Die aktuelle Montagsfrage lautet:

Welches Buch liegt aktuell am längsten auf deinem SuB?

Das kann ich aus dem Kopf gar nicht beantworten. Mein SuB ist aber nicht so riesig, daher gehe ich mal eben gucken ;)
*läuft zum Bücherregal*...
... *kommt mir Buch in der Hand zurück*

Alsooooooo...
das Buch, das hier am längsten ungelesen liegt *schäm* ist von Tanja Heitmann und trägt den Titel Morgenrot.
Ich habe es mal auf einer Stöbertour mit meiner Mama gekauft und  seit dem liegt es hier. Da musste ich doch gleich mal nachsehen, wann es erschienen ist. 2008 kam das Buch raus, ich habe es aber wesentlich später gekauft.

Und wie siehts bei euch aus? Habt ihr auch so eine Regalleiche? Schreibt es mir gerne in die Kommentare ;)

Einen schönen Abend wünsche ich euch









[Rezension] Monday Club von Krystyna Kuhn




Autor: Krystyna Kuhn
Seiten: 384
Serie: Monday Club 1
Einband: gebunden
Erschienen am: 17.07.2015
ISBN: 978-3-7891-4061-7
Preis(D): 16,99€
Verlag: Oetinger








Klappentext:

KANN EIN MENSCH ZWEI MAL STERBEN?

Seit sie denken kann, leidet die sechzehnjährige Faye unter einer seltenen Schlafkrankheit. Oft fällt es ihr schwer, Realität und Fantasie zu unterscheiden. Als ihre beste Freundin Amy bei einem Autounfall ums Leben kommt und alle im Ort plötzlich Geheimnisse vor Faye haben, weiß sie nicht mehr, was sie glauben soll. Sogar ihr Freund Josh scheint etwas vor ihr zu verbergen.
Ob das mit dem einflussreichen Monday Club zu tun hat? Und was meint die verrückte Missy Austen, als sie sagt: "Sie könne Tote wecken"? 
Die Grenze zwischen Wirklichkeit und Wahn verschwimmt immer mehr - und dann eines Nachts begegnet Faye der totgeglaubten Amy ...

Cover:

Dieses Cover gefällt mir mal wieder richtig gut. Ich mag die Farben und die Art und Weise der Gestaltung. Schön und realistisch ist das schlafende Mädchen auf dem Cover dargestellt.

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin hat mir wirklich gut gefallen. Er lässt sich flüssig lesen und hat mich sofort in den Bann gezogen. Von der ersten bis zur letzten Seite war ich gefesselt an das Buch und die Geschichte.

Faye war für mich eine super Protagonistin. Sie ist lieb und sympathisch. Teilweise auch etwas naiv, indem sie immer alle anderen auf sich aufpassen lässt und nichts alleine entscheiden kann. Umso toller fand ich ihre Entwicklung und schon fast rebellische Art als es darum geht, die ganzen Geheimnisse in Bluehaven aufzudecken.
Man merkt das Faye ihren Freund Josh sehr liebt. Die Liebesgeschichte der beiden spielt sich aber stark im Hintergrund ab, sodass Gefühle und große Romantik ausbleiben.

Innerhalb der Geschichte kommen wirklich viele Charaktere vor. Alle zu beschreiben ist beinahe unmöglich.
Fayes Freunde haben mir aber gefallen, auch wenn die Charaktere allesamt etwas blass und undurchsichtig dargestellt wurden. Um jeden Charakter für den Leser genau zu erklären, hätte das Buch mindestens doppelt so dick werden müssen.
Die Mitglieder des Monday Clubs dagegen waren mir nicht alle sympathisch. Ich bin daher tierisch gespannt auf Band 2, denn ich denke da ist noch einiges im Hintergrund womit man jetzt noch nicht rechnet.
Auch Fayes Tante Liz war mir manchmal etwas unheimlich. Ich hatte wirklich zeitweise das Gefühl, dass sie Faye mit den Medikamenten aus ganz anderen Gründen vollpumpt.

Die Geschichte war für mich absolut spannend, teilweise traurig und wirklich zum Mitdenken. Die Story nimmt Wendungen mit denen ich wirklich nicht gerechnet hätte und zeigt wie wichtig Freundschaft ist.
Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Immer wieder haben sich neue Fragen aufgetan, auf die ich mit Faye unbedingt eine Antwort finden wollte.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen, obwohl alles offen bleibt.

Ich bin gespannt auf den 2. Teil und habe eigentlich schon im Gefühl, dass es dort noch um einiges spannender und sogar gefährlicher wird.

Fazit:

Dieses Buch hat mich auf ganzer Linie überzeugt. Spannung vom Anfang bis zum Ende. Über eine Freundschaft, der selbst der Tod nichts anhaben kann.







[Tag] Wie ich lese...

Die liebe Bianca hat heute diesen Tag hochgeladen und gleich mal alle getagged die Zeit und Lust haben. Mir gefallen die Fragen und deswegen könnt ihr jetzt meine Antworten dazu lesen ;)




Wie erfährst du von den Büchern, die du lesen möchtest?

Oh da gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen gucke ich einfach mal die Verlagsseiten durch oder die Listen der Neuerscheinungen bei Lovelybooks. Zum anderen lese ich Rezis auf anderen Blogs und lasse mich anstiften.


Wie bist du zum Lesen gekommen?

Ganz genau sagen kann ich das leider gar nicht mehr. Ich weis nur, dass ich als Kind nicht so gerne gelesen habe und mein Opa mich gerne geärgert hat, indem er meine Geburtstagsgeschenke in Form eines Buches eingepackt hat :D
Das hat sich dann aber später gegeben und als Teenager habe ich dann angefangen Bücher zu lieben. Über mich wird auch gesagt: Sara liest keine Bücher, sie frisst sie. 


Hat sich dein Buchgeschmack verändert, als du älter wurdest?

Ein wenig schon. Ich lese aber am liebsten immer noch gerne Jugendbücher und Fantasy. Dazu gekommen sind Sci-Fi Bücher, manche Schnulzen und Dystopien. Und in diese Genres bin ich sehr festgefahren. 
Früher mit 13 habe ich gerne Krimis und Thriller gelesen. Tess Gerritsen und solche Sachen. Das ist heute aber stark in den Hintergrund gerückt. Historische Roman lese ich z.B. immer noch nicht. 


Kaufst du regelmäßig Bücher? Wenn ja, wie oft?

Ich weis nicht ob man das regelmäßig nennen kann. Wenn mir etwas gefällt kaufe ich es :D Ich habe da keinen festen Ablauf und keine bestimmte Menge Bücher pro Monat die ich mir gönne.


Wie bist du zum (Buch)Bloggen gekommen?

Den Gedanken hatte ich schon etwas länger. Ich wollte gerne meine Meinung und meine Gedanken zu den gelesenen Büchern mit Leuten teilen und diskutieren, die auch daran interessiert sind. 
Da ich z.B. einige Genres gar nicht lese, kann ich mich auch nicht mit jedem über meine Bücher unterhalten. 
Außerdem habe ich da ja so eine schlechte Angewohnheit was das Ende von Büchern und Spoiler betrifft. Ich habe auf Gleichgesinnte oder Interessierte gehofft. Deswegen kam es dann irgendwie zu meinem Blog ;)


Wie reagierst du, wenn du das Ende von einem Buch nicht ausstehen 
kannst?

Wollt ihr die Antwort wirklich hören?
Meistens brummel und schimpfe ich dann etwas rum, habe den Bedarf darüber zu reden und jaule meinem Freund die Ohren voll. Der hört sich das Ganze dann mit einer Engelsgeduld an und dann gehts eigentlich auch schon wieder. 


Sei ehrlich: Liest du manchmal schon die letzte Seite, um zu wissen, ob es ein gutes Ende gibt?

Ich glaube das ist kein Geheimnis mehr und steht sogar auf meiner Über mich Seite. Ja ich lese immer den Schluss oder die letzte Seite zu erst *Schande über mein Haupt*
Der Grund ich aber nicht zwangsweise um zu wissen ob es ein gutes oder ein schlechtes Ende gibt, sondern ob es spannend ist. Wenn das Ende so ist, dass ich unbedingt wissen möchte was auf den Seiten davor passiert ist, ist es meist das perfekte Buch für mich.


Hast du manchmal Leseflauten?

Eigentlich nicht, weil ich mich auch nicht zum Lesen zwinge. Ich lese nur wenn ich Zeit und Lust habe. Und da ich ja auch noch zur Arbeit muss, kann es auch mal sein, dass ich einige Tage nicht oder nur sehr wenig lese. Das ist aber keine Flaute, sondern liegt dann daran das ich einfach keine Zeit oder den Kopf dafür habe. 
Manchmal brauche ich das Lesen nach einem anstrengenden Arbeitstag aber auch zum Abschalten. Abtauchen in eine andere Welt und zur Ruhe kommen.


Passt sich deine Buchauswahl einer Jahreszeit oder einem Fest/Ereignis an?

Nein! Sie passt sich immer meiner Lust und Laune an ;)


Ich tagge alle die Lust haben und wünsche euch einen schönen Abend