[Rezension] Mind Games - Teri Terry





Autor: Teri Terry
Seiten: 464
Erscheinungsdatum: 01.06.2015
Einband: Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-649-66712-4
Preis (D): 17,95€
Verlag: Coppenrath









Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? In Lunas Leben ist jeder online: virtueller Unterricht, Dates und Sport als Avatar, sogar das Parlament tagt digital. Nur Luna bleibt offline. Sie ist eine Verweigerin, seit ihre Mutter vor Jahren in einem Online-Spiel starb. Umso überraschter ist Luna, als sie von der mächtigen Firma PareCo zu einem Einstufungstest eingeladen wird – und einen der begehrten Programmierer-Jobs erhält. Warum hat die Firma so ein großes Interesse an ihr? Als Luna den begabten Hacker Gecko kennenlernt, beginnt sie die von PareCo erschaffene Welt immer mehr zu hinterfragen. Doch dann ist Gecko auf einmal verschwunden, und Luna kann sich nicht mehr an ihn erinnern …



Ich hatte es ja schon bei meinem Coververgleich gesagt. Farblich finde ich das Cover wirklich schön. Aber was es darstellen soll, habe ich leider auch durch das Lesen nicht herausgefunden.
Ansprechend ist es dennoch, sodass ich das Buch im Laden definitiv in die Hand genommen hätte.


Wieder einmal ein Buch, das mich von seiner Grundidee her direkt angesprochen hat. Denn so unwahrscheinlich sind die vielen Zukunftsideen der Autorin in der heutigen Zeit gar nicht wenn ich mal bedenke, wie viel sich in unserem Leben Online abspielt.
Bis auf die Verweigerer, zu denen Luna gehört, haben alle Menschen ein Implantat, welches man sich ab einem Alter von 10 Jahren einsetzen lassen darf. Mit diesem Implantat sind alle Menschen permanent miteinander vernetzt, sodass das eigentliche Leben meist virtuell stattfindet. 

Gerade deshalb mochte ich Luna als Protagonistin sehr. Eine Verweigerin, mit ziemlich viel Köpfchen, die ihren Weg noch finden muss. Außerdem loggt sich Luna nie ein, bis der Druck der Außenwelt immer größer wird und sie zu den Tests bei PareCo eingeladen wird. 
Manchmal waren mir Lunas Gedanken ein wenig zu widersprüchlich. Einerseits erzählt sie, warum sie sich nicht einloggen darf und will und anderseits bedauert sie, was sie deswegen alles verpasst hat. Daher habe ich mich auch gefragt, ob Luna sich eigentlich je richtige Gedanken zu ihrem Verweigerer-Status gemacht hat oder ob sie nur Verweigerin geworden ist, weil ihre Nanna es so wollte.
Mir ist Luna zu schnell eingeknickt und ich hätte mir etwas mehr Kampfgeist von ihr gewünscht, denn am Anfang des Buches kam sie mir wie eine richtige Rebellin vor.
Das Buch ist übrigens aus der Sicht von Luna in der Ich-Perspetikve geschrieben, sodass man wunderbar ihre Gedankengänge verfolgen kann.

Die Story hält viele Überraschungen und Wendungen parat mit denen man als Leser nicht rechnet. Deswegen wurde das Buch für mich auch nie langweilig.
Wobei ich im Nachhinein sagen muss, dass der Handlungsverlauf der Geschichte einem gängigen Schema folgt und daher einige Sachen vorhersehbar sind. 

Es hat mich auch ein bisschen gestört, dass man so wenige Hintergrundwissen bekommen hat. Als Leser ist man auf einer Stufe mit Luna, die auch kaum eine Ahnung von allem hat. Und immer wieder passieren die kuriosesten und außergewöhnlichsten Dinge ohne das man genau erfährt, was das nun zu bedeuten hat.

Dies war mein erstes Buch von der Autorin und ich bin erstaunt über ihre Kreativität. An manchen Stellen war es mir dann doch ein wenig zu viel des Guten, denn Lunas Welt ist doch sehr komplex und es wird wenig dazu erklärt.
Generell ist der Schreibstil aber flüssig und einfach und der größte Teil weitestgehend verständlich dargestellt.
Mir hat es Spaß gemacht mal ein eine ganz andere Welt einzutauchen.



Mir fehlte in diesem Buch einfach ein bisschen Hintergrundwissen. Die Story ist wirklich spannend, aber manchmal vorhersehbar. Ein tolles Buch, leider bin ich nicht zu 100% überzeugt.






[Freitagsflaute #3] Coververgleich

Hallo ihr lieben Bücherwürmchen, 
schon wieder ist Freitag und natürlich gibt es wieder einen Coververgleich meiner aktuellen Lektüre :D

Dabei handelt es sich um Auf und davon von David Arnold.
Hier seht ihr beide Cover im Vergleich. 


Diese Woche fällt mir meine Entscheidung wirklich leicht. Aber dazu kommen wir gleich erst.
Beide Cover sind grundsätzlich sehr ähnlich. Ein Mädchen auf einem Bus, passend zum Thema ;)
Die Art und Weise dieses Bild darzustellen ist aber komplett unterschiedlich.
Das deutsche Cover wirkt schon fast wie ein Foto, während das Original eher eine Zeichnung ist (Irgendwie könnte ich mir das gut als Filmplakat vorstellen :)) 
Auch der Titel des Originals ist so völlig anders.
Ich muss sagen, dass mir diese Woche die deutsche Variante eindeutig besser gefällt. Alleine die farbliche Gestaltung spricht mich dort mehr an. Das Buch erinnert total an Sommer und Reisen. Ich glaube das Original hätte im Buchhandel nicht meine Aufmerksamkeit bekommen.

Welches Cover gefällt euch besser? 
Ein schönes Wochenende 



[Neuerscheinungen] September 2015

Heute zeige ich euch wieder die für mich interessanten Neuerscheinungen im September. Wenn ihr sehen wollt was es sonst noch so gibt, dann schaut doch mal hier oder hier.

Mit einem Klick auf das jeweilige Cover könnt ihr mehr zum Inhalt des Buches erfahren ;)



Im September ist mal wieder einiges für mich dabei. Vielleicht sollte ich eher sagen was mich nicht so interessiert. 
Unsicher bin ich mir noch  bei Was uns bleibt ist jetzt und Du neben mir. Ich glaube die beiden Bücher sind mir zu tiefgründig und ich möchte mal wieder etwas lesen, was einem wirklich ein Lächeln ins Gesicht zaubert.

Changers muss ich unbedingt haben :D Band 1 war super und ich bin so gespannt wie es weitergehen wird.


In seinen Augen und Die Nacht ist dunkel ohne Sterne interessieren mich auch total. Eigentlich widerspreche ich mir gerade selber *lacht* Diese beiden Bücher sind laut Klappentext wohl auch nicht wirklich lustig. Aber die Story spricht mich sehr an.


Nacht ohne Sterne und Witches of London klingen interessant, müssen aber jetzt nicht sofort sein. Ich denke ich warte dazu erst einmal ein paar Rezensionen ab.


Und plötzlich klopft mein Herz und Solange wir Lügen möchte ich sehr gerne lesen, wenn ich die Zeit dazu finde ;)


Ist etwas für euch dabei?
Oder habt ihr noch einen heißen Buchtipp für mich?

[Aktion] Gemeinsam Lesen #18


Auf geht´s. Gemeinsam Lesen geht in die nächste Runde.
Näheres zur Aktion findet ihr hier.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?  

Wie schon gesagt, hänge ich im Moment etwas hinterher mit dem Lesen. Ich wollte aber heute ein neues Buch anfangen und bin daher erst auf Seite 7. Dabei handelt es sich um Auf und Davon von David Arnold.

2. Wie lautet der 1. Satz auf deiner aktuellen Seite?

Dinge werden erst Dinge, wenn man sie ausspricht. S.7

3. Was willst du unbedingt aktuelle zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Ehrlich gesagt kann ich noch nicht viel dazu sagen. Ich bin einfach nur wahnsinnig gespannt auf die Story und hoffe auf eine lockere und unterhaltsame  Geschichte. Scheinbar hat das Ganze aber auch etwas Tiefgang. Ich hoffe nicht zu viel. Leider habe ich dieses Jahr schon zu viele Bücher in die Finger bekommen, die jede Menge Spaß und Unterhaltung versprochen haben und am Ende immer ein schlimmes, trauriges und nicht vorhersehbares Ende hatten. 

4. Wenn ihr das letzte Buch was ihr gelesen habt umschreiben könntet, was würdet ihr ändern?

Eigentlich gar nichts, denn das war ein 5-Punkte-Buch und hat mir super gefallen. Das Ende war ein Cliffhanger... Vielleicht würde ich das Ende dann etwas ändern. Allerdings würde mir das dann wieder die Spannung und Vorfreude auf den nächsten Teil nehmen.
Schade das die Frage gerade jetzt kommt, denn ich habe schon einige Bücher gelesen bei denen ich gerne einiges geändert hätte :D

Wie siehts bei euch aus?
Was würdet ihr ändern?




[Aktion] Dieses Buch bleibt im Regal #8


Auf gehts in die nächste Runde. Zum 8. Mal zeige ich euch heute, welches Buch auf jeden Fall in meinem Regal bleibt.
Wer mitmachen möchte, sollte bei Damaris vorbeischauen. Dort findet ihr alle wichtigen Informationen zur Aktion ;)

Diese Woche habe ich mich für dieses Buch entschieden:


Das Cover ist natürlich mal wieder voll mein Geschmack. Mir gefällt das Mädchen und die erleuchtete Stadt im Hintergrund.
Die Story an sich ist beinhaltet eigentlich nichts, was wir nicht schon kennen.
Dennoch hat mich dieses Buch beim Lesen total gepackt.
Aria ist Tochter aus reichem Hause und lebt wesentlich besser als viele andere in der Stadt. Aber mit einem Schlag verliert sie ihr Gedächtnis und trifft auf den wirklich gut aussehenden Hunter (netter Kerl sag ich da nur ;) ). Irgendwie fühlt sie sich zum ihm hingezogen, obwohl die beiden sich kaum kennen. 
Doch eine Beziehung zwischen den beiden darf nicht sein, denn Hunter ist ein Mystiker mit magischen Fähigkeiten und gleichzeitig ein Rebelle der gegen Arias Familie kämpft. 
Als Aria ihre Gefühle nicht mehr zurückhalten kann bricht ein erbitterter Machtkampf aus, der einige Erinnerungen mit sich bringt.

Mir hat dieses Buch so gut gefallen, dass ich es glatt noch einmal lesen würde. Leider habe ich es bis heute noch nicht geschafft die weiteren Teile zu lesen - Schande über mein Haupt...
Das werde ich aber bei Gelegenheit auf jeden Fall nachholen ;)

Kennt ihr das Buch oder habt ihr sogar alle Bücher der Reihe gelesen?
Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche







[Tag] The Courtship Book Tag!


Hallo ihr lieben Bücherwürmchen!
Die liebe Katja hat mich getagged und ich dachte zum Wochenende passt ein Tag ganz gut. Daher seht ihr nun die Fragen und meine Antworten dazu :D

Phase one
Initial attraction: a book you bought because of the cover


Aber ich muss hier gleich dazu sagen, dass ich das Buch nicht nur wegen dem Cover gekauft habe. Das mache ich nämlich grundsätzlich nicht. Aber dieses Cover hat mich so angesprochen, dass ich mir beim Einkaufen den Titel gemerkt  und mir dann im Netz genauere Infos dazu eingeholt habe. 

Phase two
First impression: a book you got because of the summary 


Der Klappentext hat mich so neugierig gemacht. Dieses Buch musste ich einfach lesen. Und die gesamte Trilogie hat mir wirklich gut gefallen.

Phase three
Sweet talk: a book with great writing


Eigentlich komme ich mit dem meisten Schreibstilen wirklich gut klar. Aber die Autorin hat mich mit ihren beiden Hope Büchern total umgehauen. Der Schreibstil ging mir total unter die Haut und bei Looking for Hope habe ich geheult wie ein Schlosshund.

Phase four
First date: a first book of series which made you want to pursue the rest of the series 


Wie schon einmal erwähnt, habe ich das Buch gelesen bevor der ganze Hype darum ausgebrochen ist. Es war so toll, dass ich die restlichen Bücher der Reihe verschlungen habe.

Phase five
Late night phone calls: a book that kept you up all night long


Hat mich total in seinen Bann gezogen!

Phase six
Always on you mind: a book you could not stop thinking about 


Dies war auch so ein Bis-spät-in-die-Nacht-lesen-Buch.
Das Buch hat mich echt fertig gemacht. Vor allem das Ende. Ich konnte kaum schlafen und habe noch Tage danach nur diese Story im Kopf gehabt.
Und sie ist immer noch präsent. Ich warte sehnsüchtig auf den nächsten Teil.

Phase seven
Getting physical: a book in which you love the way it feels


Phase eight
Meeting the parents: a book which you would recommend to your friends and family 

----

Gute Frage. Darauf habe ich keine Antwort. Ich habe bis jetzt noch kein Buch gelesen, dass ich allen empfehlen würde. 

Phase nine
Thinking about the future: a book or a series that you know `ll will re-read times in the future


Unbedingt noch einmal lesen möchte ich City of Bones. Ich habe von der Serie nur Band 1,2 +3 gelesen und möchte sie bei Gelegenheit doch ganz gerne beenden. Band 1 würde ich zum Auffrischen dann auf jeden Fall lesen.

Ich möchte dann auch gerne noch ein paar Leute taggen. Vielleicht habt ihr ja Lust und Zeit :D

Ich tagge:





Euch allen einen schönen Samstag

















[Freitags-Flaute #2] Coververgleich


Meine Freitags-Flaute startet in die 2. Runde und heute habe ich wieder einen Coververgleich für euch :)

Mein aktuelles Buch ist immer noch Mind Games. Aus gesundheitlichen Gründen schaffe ich im Moment nicht das Buchpensum, was ich sonst so habe. Aber ich hoffe, dass ich euch demnächst wieder mehr verschiedene Bücher in meinen Aktionen präsentieren kann.

>>Nun aber zu Mind Games<<




Im Vergleich zu letzter Woche, sehen die beiden Cover von Mind Games total unterschiedlich aus. Was und ob das Muster des deutschen Cover irgendetwas darstellen soll, erkenne ich leider nicht. Ihr etwa? ;) Generell finde ich die farbliche Gestaltung aber toll.

Das Originalcover ist wirklich sehr dunkel gestaltet und mich erinnert das silberne Mind Games an ein Auge, das einen beobachtet. Den Slogan your live depends on playing their game finde ich doch schon sehr aussagekräftig.
Ich finde es schade, dass das deutsche Cover so wenig aussagt (oder habe ich noch nicht weit genug gelesen?). Von diesem Standpunkt aus gefällt mir das Original besser. Allerdings ist mir das Original zu dunkel gestaltet. Einerseits erregt das z.B. in der Buchhandlung schon Aufsehen. Aber ich bin mir nicht sicher, ob ich es so wirklich in die Hand genommen hätte. 

Ich kann mich leider diese Woche nicht so recht für ein Cover entscheiden.

Was meint ihr zu denn dazu?
Und welches Cover gefällt euch besser?

Genießt das Wochenende

[Rezension] Das Juwel von Amy Ewing




Autor: Amy Ewing
Serie: The Lone City #1
Seiten: 448
Erscheinungsdatum: 20.08.2015
ISBN: 978-3-8414-2104-3
Preis (D): 16,99€
Verlag: S.Fischer Verlage; Fischer FJB










"Darf ich dir eine Frage stellen, Nummer 197?", sagt Lucien leise.
"Willst du dieses Leben?"

Prunkvolle Schlösser, schöne Kleider, rauschende Feste.
Stell dir vor, du wirst aufgrund deiner Begabung für ein solches Schwelgen im Luxus auserwählt. Du darfst im Palast der Herzogin wohnen. Aber was passiert, wenn du ihr trotz deines herausragenden Talents und deiner außergewöhnlichen Schönheit nicht geben kannst, was sie verlangt?

Hinter den glänzenden Fassaden des Juwels lauern Manipulation, Gewalt und Tod.

Ich habe ja schon was zu diesem Cover gesagt. Es ist der Wahnsinn *_* Ich finde es super, obwohl es mich doch sehr an die Selection-Reihe erinnert.

Violet lebt in Armut, aber sie hat eine besondere Gabe.
Eine Gabe, die ihre Chance und ihr Fluch zugleich ist …

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.


Quelle: FJB 

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und frisch. An manchen Stellen etwas jugendlich. An anderen Stellen, besonders in Gesprächen, sehr vornehm. 
Geschrieben ist das Buch aus der Sicht von der Protagonistin Violet.
Die Autorin beschreibt das Umfeld genau, aber nicht zu detailliert, sodass kein unnötiges Rumgeschwafel entsteht.

Die Grundidee des Buches hat mich auf Anhieb angesprochen.
Die Umsetzung ist meiner Meinung nach gut gelungen.

Das Buch beginnt kurz vor der Auktion in der Violet verkauft werden soll, um einer Adligen ein Kind zu gebären.
Violet als Charakter hat mir sehr gut gefallen. Ich habe mich beim Lesen quasi mit ihr Verbündet. Sie ist ein schlauer Charakter und leider manchmal ein wenig zu temperamentvoll oder unvorsichtig, was sie dann auch direkt zu spüren bekommt.
Ihre manchmal leicht rebellische Art, die sich mit Verlauf der Geschichte entwickelt und ihre Gedankengänge kann ich komplett nachvollziehen. Manchmal tat sie mir sogar echt leid, aber ich habe beim Lesen gemerkt, wie Stark Violet eigentlich ist. 

"Bedenke eins: Wirst du erwischt, wird man dich mit Sicherheit exekutieren. Möglicherweise bringst du auch deine Familie in Gefahr. Willst du das akzeptieren?"

"Ja", hauche ich. "Wann?"
S. 297

Die Herzogin konnte ich gar nicht leiden. Und durch die ganzen Bündnissen und kleinen Feindschaften der ganzen Häuser musste man erst einmal durchsteigen. Hilfreich sind dafür die Erklärungen der wichtigsten Charaktere, Häuser und Bezirke, die es extra im Buch gibt.
Nebencharaktere gibt es einige. Die Nichte der Herzogin mochte ich gar nicht. Zudem ist sie total naiv und nicht sehr schlau. Das wird besonders im spannenden Schlussteil des Buches klar.
Annabelle, die Zofe von Violet, mochte ich besonders gern. Sie ist sympathisch und quasi wie eine richtige Freundin. 
Auch Lucien konnte ich gut leiden, wobei ich mir manchmal nicht ganz sicher war, wie weit man ihm trauen kann. Und ich muss sagen, dass ich mir immer noch nicht ganz sicher bin ;)
Garnet ist der Sohn der Herzogin. Am Ende habe ich ein komplett anderes Bild von ihm bekommen und bin wahnsinnig gespannt auf den 2. Teil.

Aber das Buch hat neben zahlreichen Intrigen, einer Menge Manipulation und auch Tod noch mehr zu bieten.
Denn Violet verliebt sich und gefährdet damit nicht nur sich selbst.
Die Liebesgeschichte wird erst später im Buch ein spannender Punkt und ist Gott sei dank nicht zu kitschig. 
Durch ihre Verliebtheit verändert sich Violet und wird wieder mehr sie selbst.

"... An diesem Ort, der uns immer wieder versucht zu zerstören, erinnerst du mich daran, wer ich bin. Wer ich war." S. 377

Ich hatte das Gefühl, dass sie dadurch wieder neue Kraft geschöpft hat.
Ihre Gabe fand ich übrigens besonders spannend. Sie verleiht dem Buch noch einmal einen ganz anderen Ansatz und ich bin mir fast sicher, dass die Autorin mit dieser Grundlage im 2. Teil so einiges anzufangen weiß. 

Das Buch ist sehr schnelllebig und abwechslungsreich. Die Seiten fliegen beim Lesen nur so dahin und man hat das Gefühl mittendrin zu sein. Ich habe mit Violet gelitten und sie komplett verstanden. Die Geschichte wird an keiner Stelle langweilig und besonders zum Schluss noch einmal richtig spannend.
Leider endet das Buch mit einem absoluten Cliffhanger und natürlich nicht so wie erwartet oder gehofft und lässt auf einen genialen 2. Teil hoffen.
Ich bin restlos begeistert von diesem Buch und konnte es kaum aus der Hand legen.


Genial.  Nein Fantastisch. Absolut zum empfehlen. Ich bin so gespannt wie es weitergeht und hoffe, dass wir nicht zu lange warten müssen.