[Rezension] Changers - Oryon - T Cooper und Allison Glock




Autor: T Cooper/ Allison Glock
Serie: Band 2
Seiten: 368
Einband: laminierter Pappband 
Erschienen: 08.09.2015
ISBN: 9-783-440-14363-6
Preis (D): 16,99€
Verlag: Kosmos










Bei ihrer zweiten Veränderung wacht die 15-jährige Drew als Junge auf. Drew ist jetzt Oryon, ein cooler afro-amerikanischer Skatertyp. Gerade, als sie sich an ihre weibliche Identität gewöhnt hatte!

Doch so ist das Leben für einen Changer, eine alte Menschenart, deren Angehörige jedes Highschooljahr als eine andere Person existieren müssen. Bis zum nächsten Sommer wird Oryon lernen, wie sehr die Welt um ihn herum versucht, ihn in das zu verändern, was sie in ihm sieht – und dass er nur er selbst sein kann, wenn er sich dem widersetzt.

Der 2. Band einer außergewöhnlichen und mitreißenden Geschichte.


Quelle: Kosmos


Dieses Cover ist eigentlich genau wie das Cover von Band 1, bloß in einer anderen Farbe. 
Wenn man genau hinsieht erkennt man, dass jetzt eine andere Kopfform im Fokus ist und die Person auf dem Cover ein Shirt und kein Top an hat.
Gut finde ich, dass die Serie durch diese ähnlich Gestaltung einen Wiedererkennungswert hat.




Der Schreibstil ist wieder wie gewohnt einfach, flüssig und unterhaltsam. Humor haben die Autoren, das muss man ihnen lassen :D
Das Buch wird dieses Mal aus der Sicht eines männlichen Protagonisten erzählt, in den Drew sich verwandelt hat.
Am Anfang ist es mir etwas schwer gefallen mich daran zu gewöhnen, weil Oryon doch noch sehr viel wie Drew denkt und sich ständig Gedanken über sein altes Ich macht.
Außerdem ist mir der Einstieg in die Geschichte erstaunlich schwer gefallen. Einige Charaktere und Geschehnisse hatte ich überhaupt nicht mehr auf dem Streifen. Und wenn ich mir die Vorschau angucke, sehe ich doch etwas schwarz für die Reihe. Denn Band 3 erscheint erst im Herbst 2016 und Band 4 im Herbst 2017. Das ist doch eine ziemlich lange Zeit, in der man viel vergisst und vielleicht sogar ein wenige das Interesse verliert.

Schade finde ich auch hier, dass die Abstände zu den einzelnen Tagen in denen Oryon die Chroniken aufzeichnet ( also das was wir gerade lesen) immer größer werden. Ich habe ständig das Gefühl gehabt, irgendetwas zu verpassen.

Ein großer Pluspunkt ist der Protagonist. Oryon hat mir gut gefallen und auch die Konflikte und Probleme die er nun als afroamerikanischer Junge zu meistern hat, sind aus dem Leben gegriffen. Als dunkelhäutiger Junge hat er es nicht einfach und muss erst einmal lernen, damit umzugehen. Doch die Autoren schildern dieses Problem gekonnt und vor allem realistisch.

Und das andere große Thema in Band 2 ist die Liebe zu Audrey. 
Oryon versucht mit allen Mitteln an sie heranzukommen und sie auch mit seinem neuen Ich von sich zu überzeugen. Manchmal war es mir etwas zu viel und übertrieben, aber ich konnte damit leben.

Leider erfahren wir auch in diesem Band nur sehr wenig über die Changers und die Hintergründe. Wirklich sehr schade, denn darauf hatte ich nach dem 1. Teil eigentlich sehnsüchtig gewartet.
Und irgendwie hat mir das auch ein wenig die Lust an der Serie genommen. Denn ich finde die Idee wirklich toll, möchte aber auch endlich mal etwas erfahren.

Das Ende kommt plötzlich und die Geschehnisse überschlagen sich.
Leider auch hier keine Antworten, sondern nur ein fieser Cliffhanger und weitere Fragen, die einen darauf hoffen lassen endlich in Band 3 einige Antworten zu finden.



Das Buch war nett zu lesen, brachte aber leider keine neuen Erkenntnisse. Die Story läuft so dahin, sodass mich dieser Teil nicht so überzeugen konnte wie Band 1. Ich ringe mich zu 4 Federn durch, auch wenn dieser Teil eher wie ein Lückenfüller erschien, da mir die Grundidee immer noch gefällt und ich endlich auf mehr Spannung und Infos in Teil 3 hoffe.









[Weihnachtsspecial] 1. Advent

Hallo ihr Lieben und einen schönen 1. Advent wünsche ich euch.

Ich hatte ja schon angekündigt, dass an den Adventssonntagen immer ein Special auf euch wartet. 
Diese Woche habe ich ein DIY für euch, für das ihr ein altes Buch benötig.
Wer das nicht hat oder kein Buch opfern möchte, der kann sich auch einfach bedruckte DIN A4 Seiten nehmen.
Entweder recycelt ihr Schmierblätter oder ihr bedruckt sie bewusst mit z.B. Songtexten, Leseproben oder was euer Herz begehrt.

Und dann geht es auch schon los.
Wir basteln nämlich eine Lampionkette.



Die Kette umfasst 10 Lampions. 
Dafür benötigt ihr: 
- 10 Buchseiten 
- Schere + Kleber 
- Bleistift, Radiergummi, Lineal 
- Basteldraht + Stecknadel
2m Band nach Wahl
- Bastelunterlage (wenn benötigt)
- Wäscheklammern zum Fixieren 


Die einzelnen Schritte habe ich euch in dieser Collage zusammen gestellt:


1. Sucht euch alle benötigten Sachen zusammen.

2. Fertigt eine Schablone oder ein Probeexemplar an.
Dazu nehmt ihr ein weißes Blatt und zeichnet ein Rechteck mit 14 cm Länge und 8cm Breite.
Genau in der Mitte zeichnet ihr die Faltlinie ein, an der wir das Rechteck nachher knicken werden.

3. Dann schneidet ihr das Rechteck aus.

4. Faltet das Rechteck an der Faltlinie zusammen. 
Es wird also in der Breite quasi halbiert.

5. Messt an der offenen Seite 1cm ab und zeichnet diesen mit einer Linie ein. 
( Diese Linie verläuft also parallel zu Faltlinie)

6. Dieses Foto zeigt euch nur noch einmal wo die Linie sitzen soll.

7. Anschließend zeichnet ihr längs weitere Linie jeweils im Abstand von 1cm.
(Das Rechteck muss an dieser Stelle wieder gefaltet sein!)

8. Diese Linien schneidet ihr nun mit der Schwere bis zur Querlinie aus Bild 5 ein.

9. Wenn ihr euer Rechteck wieder ausklappt habt ihr also diese eingeschnittene Struktur und oben und unten jeweils 1cm die für Stabilität sorgen.

10. Nun könnt ihr den Lampion in Form bringen. 
Zum Fixieren gebt ihr auf das letzte Rippchen von außen etwas Kleber und legt das erste Rippchen mit der Innenseite darüber.

11. Mit einer Wäscheklammer können die Klebestellen für ein paar Minuten zum Trocknen fixiert werden.

12. So sollte euer fertiges Testexemplar aussehen.
Bei den richtigen Lampions solltet ihr die Linien mit Bleistift nicht zu dick malen und nach dem Schneiden mit einem Radiergummi wieder entfernen.

13. Für eure Kette braucht ihr nun 10 solcher Lampions.

14. Um sie später zu befestigen müssen für den Draht Löcher in die Lampions gemacht werden. Dazu nehme ich eine Stecknadel, stelle den Lampion mit der Klebenaht nach hinten vor mich und steche einmal links und gegenüber rechts in die Seiten des Lampions ein kleines Loch.

15. Anschließend biege ich mir den Draht zurecht und fixiere ihn durch die Löcher. Dann kann das Band an die Drahthalterungen geknotet werden.

16. So sieht meine Kette aus, nachdem ich sie aufgefädelt habe.
Ich hatte sogar noch eine Lichterkette hier, die die Lampions schön leuchten lässt.



Ich finde diese Idee super zum Verschenken oder für die eigene Leseecke ;)
Natürlich kann man die Lampions auch mit buntem Papier basteln. 
So eine Kette habe ich bei uns im Wohnzimmer hängen und finde sie wunderschön.



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln.







[Aktion] Comparing Covers #15


Guten Abend :D
Heute gibt es wieder einen kleinen Coververgleich meines aktuellen Buches.


Links seht ihr das Original und rechts das deutsche Cover.  
Irgendwie haben beide Cover doch einige Gemeinsamkeiten, auch wenn sie auf den ersten Blick komplett anders aussehen.
Die Buttons mit den Sprüchen, sagen in etwa das selbe aus.
Und auch die 4 verschiedenen Erscheinungen sind angedeutet. Wenn auch beim Original etwas deutlicher und vor allem Oryons Körper im Vordergrund steht. 
Farblich und von der Gestaltung her gefällt mir das Original gar nicht. 
Ich finde es sogar ganz schrecklich. Sorry!
Da gefällt mir die deutsche, etwas langweilige und schlechte Variante wesentlich besser.

Welches Cover spricht euch mehr an?
Und wie sieht das Originalcover von eurem aktuellen Buch aus?

Ich wünsche ein schönes Wochenende




[Aktion] Gemeinsam Lesen #31


Gemeinsam Lesen ist eine Aktion die jeden Dienstag stattfindet und mittlerweile von Schlunzen-Bücher geführt wird.
Ich nehme natürlich auch diesen Dienstag wieder daran teil.
Und obwohl ich das Buch, was ich euch letzte Woche präsentiert habe noch nicht beendet habe, möchte ich heute schon ein anderes beginnen.


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade Changers - Oryon. Es ist der 2. Teil der Serie und ich bin auf Seite 11.

2. Wie lautet der 1. Satz deiner aktuellen Seite?


Ich werde nicht schlafen. S. 11

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Viel kann ich noch nicht sagen, aber ich bin soooooo gespannt. Teil 1 und vor allem die Idee der Geschichte hat mir so gut gefallen. Ich werde definitiv berichten :D

4. Würdest du mit den Charakteren deiner aktuellen Lektüre zurecht kommen wenn diese plötzlich real wären und wie würden deine Freunde sie aufnehmen?


Eine wirklich interessante Frage, die ich ja leider noch gar nicht wirklich beantworten kann. Denn Drew (Teil 1) wird ja jetzt vermutlich nicht mehr Drew sein und daher vom Charakter her wohl auch etwas anders.
Ich glaube mit den Charakteren aus diesem Buch würden meinen Freunde nicht so einfach klarkommen, denn sie sind doch schon speziell und teilweise in ihrer eigenen Welt.

Wie sieht das bei euch aus und was lest ihr gerade?



[Montagsfrage]


Die Frage dieser Woche ist mal wieder sehr interessant :D 
Ich bin wirklich total gespannt auf die Antworten.
Mehr Infos gibts bei Buchfresserchen.

Montagsfrage: Gab es dieses Jahr für euch ein Buch/Bücher, das/die ihr als totalen Flop bezeichnen würdet?


Oh ja. Nicht nur eins...
Meist waren es wirklich Bücher wo ich mich vom Hype habe verleiten lassen.

Ganz und gar durchgefallen sind:
(mit einem Klick auf den Titel kommt ihr zur Rezension)


Die beiden erstgenannten Bücher habe ich sogar abgebrochen.

Und dann gab es noch ein Buch, welches ich zwar komplett gelesen habe und auch mit 3 Federn bewertet, von dem ich aber echt total enttäuscht war.
Anders kann man es nicht sagen. 
Ich hatte mich sehr darauf gefreut und so viel erwartet.
Leider sind meine Erwartungen nicht erfüllt worden und
Zwischen uns die Flut war daher auch ein Flop für mich.

Hattet ihr auch einen oder mehrere Buchflops?




[Ankündigung] Weihnachtsspecial



Hallo ihr Lieben,

draußen wird es immer kälter, die Tage kürzer und die gemütliche Jahreszeit unter der Wolldecke auf dem Sofa kann beginnen.
Hier hat es heute sogar schon etwas geschneit :D

Viele von euch stecken sicher schon tief in den Weihnachtsvorbereitungen und auch auf vielen Blogs starten demnächst wieder Adventskalender und besondere Aktionen.

Daher habe ich auch eine kleine Ankündigung für euch.
Da ein Adventskalender zeitlich neben meinen normalen Beiträgen und meinem Job ( im Dezember ist immer die Hölle los) nicht machbar ist, habe ich mir überlegt euch an den Adventssonntagen ein kleines Special auf meinem Blog zu veröffentlichen.
Ich bin dazu ganz kreativ geworden und kann euch versichern, es geht um Bücher, aber auch um Weihnachten :D

Die Vorfreude auf Weihnachten steigt also schonmal und mein Blog explodiert nicht wegen zu vieler Beiträge, die dann eventuell gar nicht gelesen werden.



Ich hoffe ihr freut euch so wie ich und seid gespannt, was euch erwartet.
Nächste Woche geht es los. 
Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Woche






[Aktion] Comparing Covers #14


Heute habe ich wieder einen kleineren Coververgleich für euch.
Ich habe mir dabei ein Buch von meinem SuB ausgesucht.




Inhalt:

Drachen: gefährlich, magisch, unwiderstehlich!


Strand, Meer, Partys – einen herrlichen Sommer lang darf Ember Hill das Leben eines ganz gewöhnlichen kalifornischen Mädchens leben! Danach muss sie in die strenge Welt des Talon-Ordens zurückkehren – und kämpfen. Denn Ember verbirgt ein unglaubliches Geheimnis: Sie ist ein Drache in Menschengestalt, auserwählt, um gegen die Todfeinde der Drachen, die Krieger des Geheimordens St. Georg, zu kämpfen. 

Garret ist einer jener Krieger, und er hat Ember sofort als Gefahr erkannt. Doch je näher er ihr kommt, umso mehr entflammt er für das ebenso schöne wie mutige Mädchen. Und plötzlich stellt er alles, was er je über Drachen gelernt hat, infrage …

Quelle: heyne fliegt

Dieses Mal heißt es deutsche Variante vs. Original.

Das deutsche Cover zeigt ein Mädchen, das meiner Meinung nach halb aussieht wie ein Drache.
Beim Original sehen wir Haut. Ich denke mal Drachenhaut, obwohl es mich irgendwie eher an eine Schlange erinnert :D

Die Entscheidung fällt mir diese Woche wirklich schwer.
Ich finde man merkt dem deutschen Cover an, dass das Buch von der selben Autorin ist wie Plötzlich Fee. Denn die Gestaltung ist wie aus einer Hand.
Dennoch finde ich das Cover sehr passend.

Aber auch das Original gefällt mir wirklich gut und passt super zum Inhalt.
In der Buchhandlung hätte es mich auf jeden Fall angesprochen.

Diese Woche geht der Vergleich für mich mit einem Unentschieden aus.

Welches gefällt auch besser?

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende





Aussortiert! Bücher abzugeben/ zu tauschen

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich mal einen anderen Beitrag für euch.
Und zwar habe ich mein Regal durchgesehen und werde das in Zukunft auch öfters machen.
Die aussortierten Bücher biete ich euch hier an ;) 
Sie kosten euch nichts, ich möchte sie nur in gute Hände geben.

Ich habe sie lediglich einmal gelesen, daher sind sie in gutem Zustand.
Wir rauchen nicht und haben keine Haustiere.

Falls sich der eine oder andere von euch sogar ein Buch tauschen möchte, weil er etwas hat was auf meiner Wunschliste steht und es selber loswerden möchte, freue ich mich natürlich umso mehr :D

Erstmal habe ich diese 4 Bücher anzubieten:



Der Unfalltod ihres Vaters lässt der 18-jährigen Mara keine Ruhe. Was ist bei dem Busunglück vor einem Jahr wirklich passiert? In dem kleinen Dorf, in dem Mara noch nie heimisch war, wird sie mehr und mehr zur Außenseiterin. Nur ihre beste Freundin Sanna hält immer zu ihr. Bis der geheimnisvolle Jonah neu in die Klasse kommt. Mara fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch auch Sanna verliebt sich in Jonah, weshalb Mara versucht, ihre eigenen Gefühle zu unterdrücken. Während Jonah Mara bei ihren Nachforschungen zum Tod ihres Vaters hilft, kommen sich die beiden langsam näher. Dabei stoßen sie auf Geheimnisse, die unter der scheinbar glücklichen Oberfläche der Dorfgemeinschaft lauern – und Mara selbst gerät mehr und mehr in Gefahr ...

Quelle: Kosmos






Das Schicksal hat sie zueinander geführt und damit in größte Gefahr gebracht. Wird ihre magische Gabe sie schützen können?


Celine hat eine besondere Gabe: Sie kann in die Zukunft sehen. Mithilfe ihrer Tarotkarten und durch Visionen erhält sie Einblicke in das, was sein wird. Dennoch war ihr Leben nicht leicht. Ihre ersten Jahre verbrachte sie im Waisenhaus, bevor sie in eine grausame Pflegefamilie kam, aus der sie nur mit Mühe entfliehen konnte. Seitdem lässt sie sich von ihren Visionen leiten, bis sie eine davon direkt in die Arme des attraktiven Josh Beaumont treibt. Das Schicksal hat sie zu ihm geführt, jetzt muss sie nur noch herausfinden, warum …


Quelle: Goldmann




Musik, Momente, Mitternacht


Drei Wochen sturmfreie Bude! Die 15-jährige Elin genießt die Ferien ohne ihre Mutter, die in der Toskana einen Malkurs besucht. Zusammen mit ihrer neuen Freundin Vero lernt sie eine echt coole Clique kennen, die sich nachts an geheimen Orten trifft. Als Elin bei einem der Treffen Markus sieht, ist sie Hals über Kopf verliebt! Um ihn zu beeindrucken, will Elin eine Mitternachts-Kunstmesse veranstalten. Markus ist Feuer und Flamme! Doch dann kommt Elins Mutter früher als geplant zurück – und Elin hat keine Ahnung, was jetzt aus ihrem Mondschein-Date wird …


Quelle: pink 






Daniel Frayne kann es nicht fassen. Statt eines Surfboards schenken ihm seine Eltern zum 16. Geburtstag nur einen Stift mit roter Mine. Doch bald merkt er, dass dieser Stift eine geheimnisvolle Macht über ihn ausübt. Und als wäre das nicht verwirrend genug, wird Daniel auch noch in einer Nacht-und-Nebel-Aktion auf die Akademie des mysteriösen Sir Edmund auf Castle Conwy im Norden von Wales geschickt, um eine Elite-Ausbildung anzutreten. Als dort die alljährlichen Wettkämpfe anstehen, ruft der magische Stift viele Neider auf den Plan. Kilian, sein Widersacher, plant etwas gegen Daniel, und der junge Held muss zahlreiche Abenteuer bestehen. Zum Glück ist da Levi, Daniels Freund, und dessen Schwester Lou, die jedoch ein Geheimnis trägt. Daniel wird bewusst, dass er ein „Auserwählter“ ist, denn nur er kann den Stift, den er „Cináed“ nennt, tragen. Wie geht er mit der Verantwortung um?

Quelle: Fabulus-Verlag







Mit einem Klick auf das Bild kommt ihr zu meiner Rezension.
Lasst mir einen Kommentar da oder schreibt mir eine Mail, wenn euch eines der Bücher interessiert. 
Ich würde mich natürlich besonders freuen, wenn die Bücher an Leser meines Blogs gehen. Also lasst mich doch in eurem Kommentar wissen, wo ihr mir folgt. 
Sollten sich zu viele für ein Buch gleichzeitig melden, lose ich aus :D

Die Bücher verschicke ich als Büchersendung, für den Versand übernehme ich keine Haftung.

etwasanderebuecherwelt@gmail.com






[Aktion] Gemeinsam Lesen #30


Zum dreißigsten Mal in Folge stelle ich euch heute mein aktuelles Buch vor. 
Wahnsinn wie die Zeit vergeht und was für tolle Bücher und Buchtipps mir durch diese Aktion schon über den Weg gelaufen sind.
Die Aktion wird mittlerweile von Schlunzen-Bücher geführt. 
Alle Infos zum Mitmachen findet ihr also dort.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb von Tanya Stewner. Ein Buch, dass lange auf meiner Wunschliste stand.
Aktuell bin ich auf Seite 28.

2. Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?


Die Köpfe meiner Eltern fuhren herum. "Wie bitte?", fragte meine Mutter verdutzt. S. 28

3. Was möchtest du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Im Moment habe ich dazu noch nicht viel zu sagen. Ich bin ja auch noch nicht weit gekommen :D
Aber das Buch stand einige Zeit auf meiner Wunschliste und ich habe doch einige Erwartungen an das Buch und die Story.

4. Warst du jemals oder bist du gerade aktuell in einen Buchcharakter verliebt?


Also ganz ehrlich... Ich glaube verliebt wäre zu viel gesagt, denn es ist "nur" ein Buchcharakter *Kopf einzieh* Und dieser existiert nicht im realen Leben. Ich hoffe ihr versteht mich nicht falsch.
Aber schwärmen kann man immer für bestimme Charaktere, da bin ich mir sicher ;)
Das ich Daemon aus der Obsidian-Reihe ganz nett finde *hust*, dürfte ja bekannt sein *_*
Und auch Will aus der Will und Layken - Serie würde ich nicht wegschicken, wenn er vor meiner Haustür stehen würde :D

Aber wie gesagt, dass sind nur Schwärmerei oder besser gesagt Sympathien für die tollen charakterlichen Eigenschaften und das gute Aussehen, was man sich beim Lesen vorstellt.
Schließlich sind es nur fiktive Figuren.

Ich bin gespannt auf eure Antworten zu der Frage.

Einen schönen Dienstag



[Montagsfrage]


Heute gibt es bei mir wieder einen Montagsfrage-Beitrag.
Die Frage dieser Woche gefällt mir besonders gut und ich bin sehr gespannt auf eure Antworten :D

Montagsfrage: Liest du bei Büchern auch schonmal das Ende zuerst oder würde das dein Lesevergnügen zerstören?


Jetzt schreien bestimmt gleich wieder alle auf. 
"Wie kannst du nur?" :D
Aber ja: ich lese IMMER den Schluss bevor ich mit dem Buch durch bin.
Manchmal schon im Laden, manchmal aber auch erst wenn ich eine gewissen Anzahl an Seiten schon gelesen habe.
Dafür gibt es 3 Gründe.

1. Dabei geht es um die Buchauswahl.
Wenn ich mir ein Buch im Laden aussuche und nicht ganz sicher bin ob es das richtige Buch für mich ist, lese ich die ersten paar Seiten an und dann die letzten Seiten. Und wenn ich dann wissen möchte was dazwischen passiert ist, ist es genau die richtige Wahl.

2. Ich bin einfach super neugierig und möchte meist schon wissen ob ich mit dem Ende rechnen kann, was ich erwarte.
Außerdem spornt es mich an, wenn ich das Ende schon kenne :D

3. Wenn mir ein Buch zu öde oder langatmig wird, lese ich auch schon mal den Schluss um wieder neue Motivation zu bekommen. 
Denn häufig ist es ja so, dass man das Zwischendrin lesen muss um den Schluss überhaupt zu verstehen.

Das Lesevergnügen habe ich mir persönlich dadurch noch nie verdorben. 

Und wie sieht es bei euch aus? 
Bitte ehrliche Antworten :D


Alle Infos findet ihr übrigens bei Buchfresserchen.




[Kurz-Rezension] Weil wir uns lieben - Colleen Hoover




Autor: Colleen Hoover
Serie: Teil 3
Seiten: 384
Einband: Taschenbuch
Erschienen: 24.07.2015
ISBN: 978-3-423-71640-6
Preis (D): 9,95€
Verlag: dtv











Ein Auf und Ab der Gefühle - das ist die Liebesbeziehung von Will und Layken seit dem ersten Tag, an dem sie sich trafen. Erst jetzt, nach ihrer Hochzeit, scheint ihr Glück perfekt zu sein - wäre da nicht Wills Vergangenheit, die einen Keil zwischen die beiden zu treiben droht . . .


Quelle: dtv


Was soll ich da noch groß sagen? Mir gefällt das Cover ebenso wie die anderen beiden der Reihe. Vor allem, weil sie so gut zusammen passen.



Durch diverse Rezensionen wusste ich ja mehr oder weniger schon, was mich erwartet. Und ich war mir noch nicht ganz sicher, ob ich mich auf dieses Buch freuen soll oder nicht.
Denn mehr oder weniger erlebt der Leser hier noch einmal den ersten Band aus der Sicht von Will. 
Ich muss aber sagen, dass die eingeschobenen Honeymoon-Szenen und Szenen die man vorher noch nicht kannte, weil sie sich zum Beispiel zwischen Will und Gavin abgespielt haben, dass Buch gerettet haben.
Es war wirklich interessant alles auch Wills Sicht zu erleben und vor allem noch mehr Hintergrundwissen zu bekommen. Es lief doch noch wirklich einiges im Hintergrund, von dem man nichts geahnt hat.

Zu den Charakteren kann und braucht man nicht viel sagen. Denn es geht dieses Mal wirklich hauptsächlich um Will und Layken, die ihre Geschichte im Honeymoon noch einmal durchgehen. Ich mag die beiden, von daher war das für mich kein Problem.

Dieses Buch ist das einzige der Serie, welches mich nicht zu Tränen gerührt hat. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass man die Geschichte im Prinzip schon kennt und weis was einem blüht :D

Der Epilog hat mir super gefallen und so gut dieses Buch doch war, ärgere ich mich ein wenig, dass die Autorin die Geschichte nicht anders fortgesetzt hat.
Ich hätte eigentlich gerne ein Buch gelesen über die Geschehnisse bis zu dem, was dann im Epilog geschieht. Leider werden wir darauf wohl verzichten müssen, denn wie ich es gelesen habe, ist die Serie mit diesem Teil beendet.
Ach ja... Ein Buch über die ganze Geschichte zwischen Eddie und Gavin würde ich natürlich auch sehr gerne lesen.


Das Buch war gut, obwohl ich mir etwas anderes gewünscht hätte. Da ich nicht ganz so tief berührt worden bin wie bei den Vorgängern, gibt es einen Punkt Abzug.






Neuzugänge

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich einen kleinen Neuzugänge-Post für euch. 
Ich hatte nämlich noch einen Buchgutschein offen und habe mir damit ein paar Bücher meiner Wunschliste geholt.

Somit schrumpft diese mal ein bisschen, aber der SuB steigt in die Höhe :D
Ich zeige aber guten Willen und hoffe, dass ich die neuen Bücher auch demnächst schnell lesen kann.

Diese Bücher habe ich mir gekauft:

Den 2. Teil von Changers wollte ich unbedingt lesen. Ich habe Teil 1 damals in einer Leserunde bei Lovelybooks gewonnen und fand die Idee des Buches echt super.  Daher freue ich mich sehr auf dieser Fortsetzung :D

Talon habe ich auch schon eine ganze Weile im Auge. Das Cover *_* 
Ich bin super gespannt auf dieses Buch und habe extra noch nicht so viele Rezensionen dazu gelesen, da ich mir lieber mein eigenes Bild von der Geschichte machen möchte. 




Und da ich gerade so im Will und Layken-Wahn bin, musste ich mir unbedingt noch den 3. und letzten Teil dieser Serie mitnehmen.

Natürlich konnte ich diesen nicht erst mal auf dem SuB liegen lassen und habe daher schon über die Hälfte gelesen :D Eine Kurz-Rezension folgt also. 






Für die meisten von euch vermutlich uninteressant, aber trotzdem neu in meinem Regal ist dieses Buch hier. 
Ein super Schnapper den ich beim Einkaufen entdeckt habe und  der unbedingt mit musste :D

Ich bastel ja wirklich gerne und da sind super tolle Ideen bei, die ich demnächst ausprobieren möchte.









Gibt es etwas neues in eurem Regal?