[#LBM2016] Carlsen-Bloggertreffen #carlsenlive


Am Samstag hieß es für mich:


Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr ich mich darauf gefreut habe.
Als damals die Einladung kam, habe ich nicht lange gezögert und mich direkt angemeldet.
Und es hat sich gelohnt.
Es war eine wunderschöne Veranstaltung, fernab des Messetrubels, bei der uns drei ganz besondere Titel vorgestellt wurden.

Das erste und besondere Buch war Nur drei Worte von Becky Albertalli.
Eine etwas andere Liebesgeschichte, die dennoch zu Herzen rührt und zugleich fesselnd ist.
Wir haben uns sagen lassen, einfach nur mal reinlesen ist nicht möglich ;)
Das Buch fesselt von der ersten Seite an und ehe man sich versieht, hat man es komplett verschlungen.




Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände – und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Die schönste Liebesgeschichte aller Zeiten – Herzchenaugen und Dauergrinsen garantiert!


Quelle: Carlsen 



Weiter ging es mit einem Titel aus dem Königskinder-Verlag.
Und Leute -  was soll ich sagen. Diese Bücher sind was für mich. Alleine schon vom Cover her. Die Umschläge und der Hardcovereinband sind so wunderschön und liebevoll gestaltet. Ein echter Hingucker für Coverfans wie mich ;)

Jane & Miss Tennyson von Emma Mills ist auf alle Fälle etwas für waschechte Jane Austen - Fans. 
Ein gelungener, frischer und vor allem überzeugender Debütroman. 



Devon würde eigentlich nichts an ihrem Leben ändern. Sie ist zufrieden damit, heimlich in ihren besten Freund verliebt zu sein und die Zukunft zu ignorieren. Aber das Leben macht nicht mit. Erst zieht ihr Cousin Foster, ein unverbesserlicher Sonderling mit einem überraschenden Talent für Football, bei ihnen ein. Dann taucht der unausstehliche, überhebliche und unerträglich attraktive Ezra auf. Devon hätte nie erwartet, dass Foster der Bruder wird, den sie nie haben wollte; oder dass Ezra ihre Lieblingsschriftstellerin Jane Austen liest, selbst wenn er Stolz und Vorurteil zunächst für die Fortsetzung von Verstand und Gefühl gehalten hat.


Quelle: Königskinder




Und zum Schluss kamen wir dann zum Highlight der Veranstaltung.
Für den dritten Titel der uns vorgestellt wurde, stand uns nämlich die Autorin Rede und Antwort.
Darkmere Summer von Helen Maslin ist ein unglaublich fesselndes und teils auch schauriges Buch.



Der Plan war: Sommer, Sonne – und Leo. Schließlich hat Kate seine Einladung auf das alte Schloss nur angenommen, damit sie Zeit mit ihm verbringen kann. Doch seit sie und Leos Freunde in Darkmere sind, ist die Stimmung seltsam. Trotz der idyllischen Umgebung kommen die dunkelsten Seiten in ihnen zum Vorschein. Ist das Schloss wirklich verflucht? Kate fängt an zu recherchieren und stößt dabei auf das Tagebuch von Elinor. Ein Mädchen, das 1825 voller Hoffnung nach Darkmere kam. Und dort die Hölle auf Erden erlebte ...






Besonders Interessant waren die Antworten auf die Fragen, die wir der Autorin stellen durften.
Diese seht ihr links im Bild.
Rote Haare, pfiffige Klamotten. 
Sehr sympathisch :D
Leider habe ich es verpasst ein besseres Bild zu machen.

Aber nun zu den Fragen:
Unter anderem wurde gefragt, wie lange sie gebraucht hat, um das Buch zu schreiben.

1 Jahr hat es gedauert. Und bis das Buch letztlich bei Chicken House Books erschienen ist sogar ganze 3 Jahre.
In der Zeit musste sich die Autorin auch leider von der einen oder anderen heißgeliebten Figur trennen, Szenen rausstreichen und das Buch ein wenig umkrempeln. 

Eine weitere Frage war zum Beispiel, ob ein weiterer Teil erschienen wird.

Da musste die Autorin erst einmal lachen. Denn das Buch war als Einzelband geplant. Nach einigen Gesprächen mit Bloggern und Lesern, die sich unbedingt eine Fortsetzung wünschen ist Helen Maslin ins Grübeln gekommen.
Wir dürfen also gespannt sein.

Und nun habe ich noch ein paar Fotos für euch.


Helen Maslin hat nach der Veranstaltung noch fleißig ihr Buch für uns signiert.



Und auch die anderen beiden Bücher standen zum Bestaunen, Anfassen und Mitnehmen parat.


Ich bedanke mich noch einmal recht herzlich bei Carlsen für die Einladung und wunderschöne Veranstaltung.
Es war super und ich habe durch dieses Treffen auch ein paar nette Blogger kennengelernt. 
Und wie ihr sicher herausgelesen habt, habe ich auch Lesefutter mitbekommen. 
Ihr dürft euch also in nächster Zeit auf zwei neue Rezensionen freuen. Ich bin schon so gespannt auf die Bücher. 








Kommentare:

  1. Ach wie schön :)

    Hallo SaRa. Ich konnte leider nicht nach Leipzig zur Messe und freu mich grad über jeden Bericht den es dazu gibt. "Nur drei Worte" hört sich toll an, dass muss ich mir auch noch näher an sehen. Gibts noch mehr Messebilder von dir ?

    liebe Grüße
    Sandra von http://www.sandraskreativelesezeit.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sandra,

      ja ein paar Bilder habe ich noch. Der Messebericht mit den Fotos kommt im Laufe der Woche ;)
      Allerdings ist es auf der Messe auch so voll, dass es wirklich schwierig ist Fotos zu machen.
      Grüße
      Sara

      Löschen