[Messebericht] FBM 2016

Mit einigen Terminen und Büchern im Gepäck machte ich mich auf den Weg zur FBM.
Gleich am 1. Tag ging es los mit einem Bloggertreffen von der Verlagsgruppe Droemer-Knaur bei dem auch die liebe Biggi anwesend war. Wir beiden kennen uns schon aus Leipzig und somit habe ich mich natürlich sehr über das Wiedersehen gefreut. 
Neben Leckereien und Getränken konnten wir auch einige Autorinnen des Verlages kennenlernen. Darunter unter anderem Anne Freytag und Adriana Popescu, von denen ich schon einige Bücher gelesen habe. Die liebe Patricia  von Droemer-Knaur hat mir dann noch das neue und umfangreiche Frühjahrsprogramm vorgestellt, mir ihre Favoriten verraten und meine Wunschliste um einiges wachsen lassen :D

Weiter ging es mit Biggi im Gepäck zur Harry Potter Wand. Ein absolutes Muss und wenn es nach mir ginge, dann hätte ich nichts gegen so eine Wand im Wohnzimmer neben meinem Bücherregal einzuwenden *_*


Einen netten Aufenthalt hatte ich auch am Arena-Verlag-Stand. Und neben tollen Jugendbücher die uns im nächsten Jahr erwarten, hatte Arena auch eine weitere "Überraschung" parat. Arena hat nun auch ein Imprint "Digi:tales", welches 4 Genres bedient. So erschienen dort eBooks für die Bereiche Thriller, Fantasy, Sci-Fi und Love.

Anschließend habe ich mich mit der lieben Stefanie von dtv getroffen. Ich sage euch nur so viel: im nächsten Jahr erwarten uns einige Schätze. Darunter auch 2 (!!) neue Bücher von Colleen Hoover.

Tag 2 begann mit der Suche nach meiner besten Freundin, die ganz spontan beschlossen hatte sich ebenfalls ins Getümmeln zu schmeißen und mit auf die Messe zu kommen.

Nachdem wir uns endlich gefunden hatten ging es zum Randomhouse-Stand. Und gerade als ich ihr mein aktuelles Buch zeigen wollte, habe ich die dazugehörige Autorin am Stand getroffen. Ganz gemütlich und gelassen saß sie mitten im Geschehen und hatte daher sogar Zeit für ein kurzes Gespräch. Da ich eh zu ihrer Signierstunde wollte hatte ich mein Buch dabei, welches sie mir natürlich sofort signiert hat. Auf für ein Foto war noch Zeit. Danke liebe Gesa, es war nett dich zu treffen.




Am 2. Tag hatte ich meinen ersten Termin beim Piper-Verlag. Dort fand ein Bloggertreffen statt, zu dem auch Dan Wells eingeladen war. Sein Buch Bluescreen hatte ich bereits vorab gelesen und war restlos begeistert. Dan Wells stand uns Rede und Antwort und ist meiner Meinung nach ein total sympathischer Typ. Besonders habe ich mich daher gefreut, als ich erfahren habe, dass ich beim Piper Gewinnspiel eine signierte Reihe von Dan Wells gewonnen habe. Die Bücher entsprechen genau meinem Geschmack und ich bin schon total gespannt darauf. Vielen Dank an Piper ;)

Im Anschluss ging es wieder zum Arena-Verlag für ein Waffelessen mit Isabel Abedi. Isabel ist eine ganz tolle Person und hatte sogar ein wenig ihres Arbeitsmaterials dabei. Anhand eines dicken schwarzes Buches hat sie uns erzählt wie "Die längste Nacht" entstanden ist. Enthalten waren viele Zeichnungen, Gedankengänge und Bilder. Charaktere plant Isabel seitenweise, damit sie authentisch wirken. 





Nach dem Treffen mit Isabel ging es mit Ava Reed, die ebenfalls mit zum Waffelessen war, zum Drachenmond-Stand. Dieser war wirklich gut besucht von Lesern und Autorinnen. Nach kurzem Aufenthalt dort ging es dann weiter zum Stand von Magellan.

Die Bücher das Verlags liebe ich ja wirklich. Sie haben weniger im Programm als die großen Verlage, dafür aber immer tolle und vor allem ausgewählte Geschichten, mit wunderschönen Covern und Liebe zum Detail. Auch das neue Programm hält ein paar Titel bereit die ich mir unbedingt genauer ansehen muss, sobald sie auf dem Markt sind. Meine besonderen Highlights des Frühjahrsprogramms sind übrigens: Liebe ist wie Drachensteigen und Überlieben in 10 Schritten.

Bei einer wirklich guten Pizza haben wir dann den Abend fernab der Messe ausklingen lassen und anschließend "Der Teufel trägt Prada" im Hotelzimmer geschaut. 


Am letzten Tag ging es wirklich früh los. Um 10 Uhr hatte ich einen Termin mit Ramona vom Carlen-Verlag. Vorher wollte ich unbedingt noch ein Buch beim Coppenrath-Verlag kaufen. Aber Leute ich sage euch: dort war kein Bein an den Boden zu bekommen. Warum lies sich schnell herausfinden. Dort gab es alles, inklusive Bücher zum Messepreis.

Also habe ich einen anderen Weg eingeschlagen und bin erstmal zu meinem Treffen mit Ramona aufgebrochen. Carlsen hat für das neue Programm wieder einige tolle Titel im Gepäck. Spitzentitel ist Auf immer gejagt. Das Buch hört sich super an und ich werde es definitiv lesen. Das Cover ist wunderschön und ihr solltet unbedingt ein Auge darauf werfen, sobald es mehr Infos dazu gibt. 
Auch Hundert Stunden Nacht ist ein Titel, den ich mir auf jeden Fall vorgemerkt habe. 
Gerne stelle ich euch aber alle neuen Titel rechtzeitig genauer vor, damit ihr (und auch ich) nichts verpasst.

Nach meinem netten Treffen mit Ramona hatte sich auch der Nebel um den Coppenrath-Stand wieder gelichtet, sodass ich mein gewünschtes Buch und einige Kleinigkeiten für wirklich schmales Geld ergattern konnte.

Besonderes Highlight des Messetages war auch die Signierstunde von Kerstin Gier. Die Schlange war so lang, dass sie an einem bestimmten Punkt einfach gecuttet und die Signierstunde verlängert wurde. Da es kaum voran ging, haben wir uns zeitweise aufgeteilt. Während meine Mama und meine Freundin dort anstanden, bin ich mit 2 Büchern für meine Freundin zu Dan Wells und Bernhard Hennen, wo ich mindestens 45 Minuten anstehen musste. Da die Schlange bei Kerstin Gier aber um einiges länger war, konnte ich in aller Ruhe  die Bücher meiner Freundin signieren lassen und habe dann meine Mama in der Schlange von Frau Gier abgelöst um mein Buch signieren zu lassen. 

Völlig fertig vom kurzen Messetag und den ganzen Eindrücken haben wir uns dann auf den Heimweg gemacht. Die nächste Messe kommt bestimmt ;)
Ich grüße all die netten Menschen die ich getroffen und mit denen ich so nett  geplaudert habe. Es war schön euch zu treffen. Ich hoffe wir sehen uns wieder.

Habt ihr Lust meine Messeausbeute zu sehen?

Sara



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen