[Aktion] Top Ten Thursday #2


Hallo ihr Lieben,

nachdem ich letzte Woche aussetzen musste, ich lese leider keine historischen Romane und kann daher nichts dazu beitragen, bin ich diese Woche wieder mit Elan dabei und gespannt, was ich so zusammen bekomme. 
Alles Infos zur Aktion und das Thema der nächsten Woche findet ihr bei Steffi.

Das Thema dieser Woche lautet :

Eure bisherigen Lesehighlights 2016


Das sind meine bisherigen Highlights. Die Rezensionen dazu könnt ihr alle auf meinem Blog nachlesen.
Heart of Ivy und Opposition waren einfach der Hammer. These broken stars und Talon haben mich ebenfalls begeistert.
Überrascht hat mich die Sisters in Love - Serie. Die Bücher waren alle toll. 
Und besonders lesenswert waren Dreisam und der 2. Teil von Dark Love.

Ich bin gespannt auf eure Highlights.
Einen schönen Donnerstag - bald ist Wochenende ;)

Sara









[Rezension] Dreisam - Ally Taylor



Autor: Ally Taylor
Serie: Make it count - 3
Seiten: 336
Einband: Taschenbuch
Erschienen am: 01.02.2016
ISBN: 978-3-426-51813-7
Preis (D): 9,99€
Verlag: Knaur










Inhalt:



Romantisch und sexy – Band 3 der „Make it count“-Reihe

Auch in diesen Sommersemesterferien arbeiten Julie und ihre beste Freundin Caroline wieder im Main & Carmichael Resort in Oceanside. Carolines Freund
Lucas und Julies bester Kumpel Kyle sind auch mit dabei. Alles wäre wie immer, wenn Julie nicht bei ihrem letzten Treffen mit Kyle geschlafen hätte. Als Julie in Oceanside ankommt, ist sie sich sicher, dass Kyle der Richtige für sie ist. Doch dann begegnet sie Jake Baker und nichts ist mehr so, wie es war. Julie versucht, sich zu wehren, aber die Anziehung ist stärker. Noch ahnt sie nicht, wer Jake wirklich ist …

Quelle: Knaur


Cover:

Mir gefällt das Cover. Es ist im selben Stil gestaltet wie die anderen Cover dieser Serie. 


Meine Meinung:

"Dreisam ist furchtbar. Aber einsam ist auch beschissen."  S. 305

Wie wahr diese Worte sind wird im Verlauf des Buches immer klarer, denn Julie kann sich zumindest am Anfang nicht zu einer Entscheidung zwischen Kyle und Jake durchringen.
Anfangs dachte ich, dass dieses Buch mit dem Thema Dreiecksbeziehung eventuell etwas kompliziert und anstrengend werden könnte.
Aber am Ende kann ich sagen, noch nie habe ich ein Buch mit dem Thema Dreiecksbeziehung so genossen wie dieses.
Der Schreibstil der Autorin war gewohnt locker und flüssig und das komplizierte Thema hat sie mit Leichtigkeit bearbeitet.
Für den besseren Einblick sind die kurzen Kapitel abwechselnd aus der Sicht von Julie und Jake geschrieben. Besonders gefreut hat es mich aber, dass zumindest zum Schluss Kyle auch in manchen Kapiteln selbst zu Wort kommen durfte.

Die Charaktere haben mir allesamt gut gefallen, sie waren authentisch dargestellt und liebevoll ausgearbeitet. Und ich hätte selbst auch nicht an Julies Stelle sein wollen.

Während Jake einen quasi magisch anzieht und einfach unheimlich interessant wirkt, bietet Kyle alles was man sich von einem perfekten Freund wünscht.
Ich habe beide Jungs direkt ins Herz geschlossen und mir wären beide an Julies Seite recht gewesen, obwohl ich sofort wusste warum und für wen sie sich entscheiden würde.

Julie war eine unheimlich starke Protagonisten, die so real und authentisch wirkte, dass man das Gefühl hatte sie schon ewig zu kennen.

Auch die angenehmen Nebencharaktere (Julies und Jakes Freunde) konnten mich schnell begeistern. Gerne hätte ich mehr über sie erfahren.

Der Verlauf der Story war einsame spitze. Ich habe das Buch richtig genossen und war mit Julie hin- und hergerissen. Die Autorin hat es geschafft mich emotional abzuholen und an das Buch zu fesseln.
Besonders muss ich anerkennen, dass das Buch in Wirklichkeit keineswegs kompliziert gestaltet war. Der übliche, unangenehme und anstrengende Terror blieb aus. Und auch Julies Zerrissenheit legte sich schnell, denn es war eigentlich sofort klar, wer ihr Herz erobern würde. Daher bekam die Geschichte noch einen anderen Touch, denn es ging nicht mehr nur noch um die Dreicksbeziehung sondern darum, es dem anderen schonend beizubringen. Ein bisschen Drama und Gewissensbisse bleibt also auf alle Fälle erhalten und haben zumindest mich eine Achterbahnfahrt der Gefühlen durchleben lassen.

Das Ende hat mir unwahrscheinlich gut gefallen. Es strotze nur so vor Menschlichkeit, Liebe und Emotionen und hat noch einmal ein ganz anderes Licht auf die zuvor verfahrene Situation geworfen. Zeitgleich hat es mich aber auch traurig gemacht und mir eine richtige Gänsehaut verpasst. Gerne hätte ich in einem Epilog mehr über Kyle, Julie und Jake in ein paar Jahren erfahren. 

Bewertung:

Für mich die beste und eigentlich auch unkomplizierteste Dreiecksbeziehung die ich miterleben durfte. Das Buch sprüht nur so vor Drama, Liebe und Emotionen.
Ich bin restlos begeistert von der Story und dem wunderbaren Schreibstil der Autorin. Gerne mehr davon. New Adult-Fans: Lasst euch dieses Buch nicht entgehen. Ihr verpasst was...





[Aktion] Gemeinsam Lesen #61


Hallo liebe Buchfreunde,

ich bin tierisch gespannt auf eure aktuellen Bücher. Lasst mir also gerne einen Link zu eurem Beitrag da :D
Heute fällt mein Beitrag mal etwas kürzer aus, aber ich denke das Wichtigste ist trotzdem gesagt ;)

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich fange heute mit Dreisam von Ally Taylor an und bin daher erst auf Seite 7.

2. Wie lautet der 1. Satz deiner aktuellen Seite?


Stille. Als hätte man die Welt ausgeschaltet. Seite 7

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?


Ich bin total gespannt, denn die ersten beiden Teile dieser Serie haben mir wirklich gut gefallen.

4. Isst oder trinkst du gerne beim Lesen? Wenn ja, was?


Joa :D das kommt schon des Öfteren vor. Am liebsten mag ich Chips oder Gummibären/Lakritz. Trinken tue ich dazu gerne eine kalte Cola oder Arizona Icetea.
Ich weis... total ungesund. Auf der Arbeit gibts nur Wasser, also gönne ich mir beim Lesen dann mal etwas. Aber mal ganz ehrlich, wer bitte isst oder trinkt nicht beim Lesen? ;)

Sara



[Rezension] The Devil in Denim - Melanie Scott




Autor: Melanie Scott
Serie: New York Saints 1
Seiten: 400
Einband: Taschenbuch / eBook
Erschienen am: 13.05.2016 / 15.04.2016
ISBN:978-3-548-28756-0 / 978-3-843-71276-7
Preis (D): 9,99€ / 8,99€
Verlag: Ullstein









Inhalt:



Wenn dein Verstand nein zur Liebe sagt, und das Bauchgefühl ja.


Alex Winters erfüllt sich einen Traum: Gemeinsam mit seinen Kumpels Lucas Angelo und Malachi Coulter kauft er sich sein eigenes Baseballteam. Die Jungs sind auf alles vorbereitet: Nur nicht auf Maggie Jameson, der Tochter des Vorbesitzers. Lucas braucht sie, um das Team zu retten, denn schließlich kennt niemand die Spieler so gut wie sie. Doch Maggie ist nicht nur ganz schön stur, sondern auch genauso sexy – vor allem, wenn ihre Augen vor Wut auf ihn Funken sprühen. Maggie ist wutentbrannt: Sie wollte nach der Pensionierung ihres Vaters das Management übernehmen. Und nun ist Alex auch noch frech genug, Maggie einen Job anzubieten. Ihr Verstand sagt nein. Ihr Bauchgefühl sagt dagegen ja, was auch an Alex‘ unglaublich grünen Augen liegen mag, die Maggie in den Wahnsinn treiben.

Quelle: Ullstein


Cover:

Ich finde das Cover wirklich super. Es passt gut zum Thema und ist dabei noch ziemlich ansehnlich.


Meine Meinung:

Dieses Buch ist mir schon bei meiner Monatsvorstellung der Neuerscheinungen direkt ins Auge gesprungen. Das Cover der Hammer, der Inhalt klang super. Also musste ich es lesen.
Leider hatte ich mit dem Einstieg ein wenig Probleme. Das lag zu einem an der Erzählperspektive, die ich nicht so gerne mag. Denn das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Maggie und Alex in der personale Erzählperspektive geschrieben. Ich persönlich bevorzuge ja eher die Ich-Perspektive, habe mich aber doch recht schnell damit arrangiert.
Ansonsten war der Schreibstil der Autorin locker und leicht.

Aber nicht nur wegen der Erzählperpektive fiel mir der Einstieg schwer. Auch die Story ging anfangs schleppend voran und konnte mich nicht sofort komplett packen.
Ein wenig zu lange verharrte mir die Autorin auf Maggies Gejammere und Selbstmitleid, weil sie das Management nicht übernehmen darf.
Allerdings hat sich das Blatt nach wenigen Kapitel wirklich gewendet. Denn nachdem Maggie sich entschlossen hatte für Alex zu arbeiten wurde es zusehends spannender und die Autorin konnte mich wirklich an das Buch fesseln.

Maggie als Charakter hat mir recht gut gefallen. Sie ist ehrgeizig, weis was sie will und hat vor allem das Herz am rechten Fleck. Für ihre geliebten Saints würde sie alles tun und manchmal hatte ich das Gefühl, dass sie von den männlichen Charakteren doch ein wenig unterschätz wurde.

Im Gegensatz zu Maggie konnte ich Alex vom ersten Moment an leiden, denn er wirkte authentisch und wie ein Geschäftsmann mit Plan. Ich war mir sofort sicher, dass er es mit der Rettung der Saints ernst meint. 

Lucas und Mal waren tollen Nebencharaktere, über die ich leider nur recht wenig erfahren durfte. Umso gespannten bin ich auf die nächsten beiden Bücher, denn die beiden haben mich wirklich neugierig gemacht.

Die Story fand ich wirklich gut. Ein Buch in dem es so viel um Baseball ging hatte ich noch nicht gelesen. Und obwohl ich keine Ahnung von Baseball habe, bin ich mit den Informationen wirklich gut zurecht gekommen. Die Story konnte mich letztendlich trotz des schleppenden Anfangs packen und überzeugen. Ich bin mir sicher, dass wir in den nächsten Teilen neben einer neuen Liebesgeschichte erfahren waren, wie es mit den Saints weitergehen wird. Und ich bin wirklich gespannt darauf.

Die Liebesgeschichte zwischen Alex und Maggie war prickelnd und es knisterte wie verrückt, obwohl sie sich eher im Hintergrund abspielte und das Augenmerk auf dem Thema Baseball lag. Das war etwas verwunderlich, denn in diesem Genre bin ich es anders gewohnt.
Dennoch passten Maggie und Alex zusammen wie Topf und Deckel und ich habe mich mit ihnen gefreut und mit ihnen gelitten. Außerdem habe ich es genossen, dass die Autorin nur ein paar gut gewählte erotische Szenen für den Leser parat hielt. So erschien alles real und fügte sich perfekt in die Entwicklung der Geschichte ein ohne dabei Überhand zu nehmen.

Das Ende hat mir gut gefallen, auch wenn es für mich noch etwas ausführlicher hätte sein können im Bezug auf die Beziehung zwischen Maggie und Alex.


Bewertung: 

Ein wunderbarer Reihenauftakt. Nach leichten Startschwierigkeiten war ich gefangen in der Welt des Baseballs und freue mich auf den nächsten Teil.







[Neuerscheinungen] Juli 2016

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal die für mich interessanten Neuerscheinungen für den Juli rausgesucht. Es sind eine ganze Menge, die ich nie im Leben alle lesen kann.


Eigentlich interessieren mich alle Bücher. Ich bin mal gespannt, was ich davon wirklich lesen werde. Ihr dürft also gespannt sein. Rezensionen kommen auf jeden Fall :D



Leah will nicht mehr träumen. Zu sehr treibt sie die Angst um, nicht in die Realität zurückkehren zu können. Ihr Zwillingsbruder Mika versteht Leah 
nicht. Er ist Profiträumer und verdiente lange mit seinen Träumen Geld. Geld, das die Geschwister dringend für ihren kranken Vater brauchen. Eines Tages erhält Mika eine anonyme E-Mail und damit die Chance auf 250.000 Dollar: Er soll bei einem geheimen Spiel mitmachen und gegen drei andere Jugendliche antreten. Das Ziel des Spiels? Ungewiss. Der Startpunkt? Im Traum. Das Problem: Seit Mika an Schlafstörungen leidet, ist für ihn ans Träumen nicht mehr zu denken. Ihre einzige Chance ist Leah. Sie muss ihre Angst überwinden und in den Traum eines Unbekannten aufbrechen. In einen Traum, der zum Albtraum wird – und der etwas enthüllt, das Leah und die gesamte Menschheit erschüttern 



Ein Glimmen in der Nacht,

ein Geheimnis hinter Masken,

eine Liebe, die alles überwindet.

Durch die Heirat ihrer Mutter mit dem Grafen Frederik von Raben zieht Pippa in ein prächtiges Schloss nach Dänemark. Doch ihre neue Familie birgt ein Geheimnis, das immer mehr Besitz von Pippa ergreift. Seltsame Dinge geschehen und bald weiß sie nicht mehr, was real ist und was nicht. Bei einem Ball begegnet Pippa ihrem verwirrend attraktiven Stiefbruder Niels. Beide kommen sich schnell näher, doch auch Niels scheint nicht ganz ehrlich zu sein. Als Pippa klar wird, welche Mächte in Schloss Ravensholm lauern, muss sie alles aufs Spiel setzen, um die zu retten, die sie liebt ...





Die schüchterne Carly und der Draufgänger Arden – Gegensätze, die sich eigentlich so gar nicht anziehen. Dennoch verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander – der Beginn einer leidenschaftlichen Love-Story. Und eines gefährlichen Abenteuers. Denn sowohl Carly als auch Arden hüten ein brisantes Familiengeheimnis, dessen Enthüllung zu einem atemberaubenden Wettlauf gegen die Zeit führt …














Zwei rätselhafte Männer – einer ungezähmt und wild, der andere kultiviert und charmant. Wer wird Eleonoras Herz erobern?



Vier Jahre lang hat Eleonora ihre Kindheitsfreundin nicht gesehen, als sie von ihr auf ein idyllisches Landgut in der Toskana eingeladen wird. Dort lebt Corinne mit Alessandro, einem brillantem Geschäftsmann, gutaussehend, höflich und kultiviert, zu dem sich Eleonora auf Anhieb hingezogen fühlt. Doch auch seinem Bruder Emanuele, dem etwas Dunkles, Unberechenbares anhaftet, kann sie kaum widerstehen. Die Männer wissen um ihre Anziehungskraft und beginnen ein undurchsichtiges Spiel mit ihr. Dabei spürt sie, dass die beiden ein Geheimnis hüten, dem sie nach und nach auf die Spur kommt …







Als Louisa die Castings für die brandneue TV-Show »Battle Island« erfolgreich besteht, glaubt sie sich ihrem Ziel ein Stück näher: Mit dem Preisgeld die Therapie ihrer Mutter bezahlen und sie so vor dem sicheren Tod retten. Millionen von Zuschauern werden ihre Suche nach einem Schatz verfolgen, der auf einer von der Außenwelt abgeschnittenen Insel im Atlantik versteckt ist. Doch auch die anderen Kandidaten wollen an das Geld – dazu ist ihnen jedes Mittel recht, und so wird aus der Unterhaltungsshow bitterer Ernst ...







Army-Veteran Malachi Coulter ist nicht gerade der typische Baseball-Manager. Noch dazu hält der waschechte Biker nicht viel von Cheerleadern auf dem Baseballfeld. Allerdings findet er durchaus Gefallen an der toughen Raina Easton, die die Truppe seit neuestem leitet. Raina hätte sich niemals vorstellen können, dass sie einmal Cheerleader trainieren würde. Schon gar nicht für ein Baseballteam wie die New York Saints. Aber als Besitzerin eines Burlesqueclubs kann sie nicht nur den Mädels den einen oder anderen Move beibringen. Es scheint, dass Bad Boy Malachi in ihr eine ebenbürtige Gegnerin gefunden hat. Denn in der Liebe und im Baseball ist (fast) alles erlaubt …



Zurück ins Leben lieben - der neue Geniestreich von Colleen Hoover




Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …





Hannah Wells ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm gegenüber leider kein Wort heraus. Sie ist ... verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität und damit auch ihre Attraktivität, indem er so tut, als wäre sie sein Date. Traurig aber wahr: Der Plan könnte aufgehen.










Irgendetwas geht vor sich und ich bin Teil dessen …



Düstere Tage. Schnee. Schatten zwischen den Bäumen. 
Schritte. Wenn ich mich umdrehe, ist nichts zu sehen.
Nur wegen Basil quäle ich mich jeden Tag zum Internat. 
Doch es wird immer dunkler, und etwas ist hinter mir her. Ich spüre es.
Genau wie ich weiß, dass ich nicht zufällig auf Hainpforta gelandet bin.
Ein Mädchen zwischen zwei Jungs und zwei Welten: märchenhaft, fantastisch,
modern.





Lucy hat ein gutes Leben mit ihrem liebevollen Mann Simon und ihren zwei kleinen Söhnen. Aber ist es wirklich das, was sie sich tief im Herzen wünscht? Vielleicht hätte sie sich doch für Hugh entscheiden, hätte doch Malerin werden sollen … Nach einem schrecklichen Streit mit Simon hat Lucy einen Autounfall. Und während ihr Körper mit dem Tod ringt, bekommt sie die Gelegenheit, die wichtigsten Stationen ihres Lebens noch einmal zu besuchen. Ist es die Chance, alles richtig zu machen? Oder hat sie das bereits getan?









Und nun kommen wir noch zu den Neuerscheinungen aus dem Carlsen-Verlag. Dazu zählen auch die Impress-Bücher.



Unbedingt lesen muss ich Mit dir verloren, Secret Elements, Sinabell und Wie Monde so silbern. Die Luna-Chroniken habe ich nämlich noch nicht gelesen *schäm*







Cinder lebt mit ihren Stiefschwestern bei ihrer schrecklichen Stiefmutter und versucht verzweifelt, sich nicht unterkriegen zu lassen. Doch als eines Tages niemand anderes als Prinz Kai in ihrer Werkstatt auftaucht, steht Cinders Welt Kopf: Warum braucht der Prinz ihre Hilfe? Und was hat es mit dem plötzlichen Besuch der Königin von Luna auf sich? Die Ereignisse überschlagen sich, bis sie auf dem großen Schlossball ihren Höhepunkt finden. Cinder schmuggelt sich dort ein und verliert mehr als nur ihren Schuh …













Ein spannender Roman über Freundschaft, Vertrauen und das Überschreiten von Grenzen.

--- Josh und Alex sind Freunde – bis Alex mit Rikki flirtet, für die Josh schwärmt. Um ihm eins auszuwischen, loggt Josh sich auf Alex‘ Facebook-Seite ein. Als er dort ein Nacktfoto der scheuen Anna entdeckt, postet er es spontan mit einem blöden Kommentar – in Alex‘ Namen. Wie erwartet, kriegt der Ärger. Doch die Sache läuft aus dem Ruder, denn nicht nur Alex wird Opfer von Joshs Aktion, sondern auch Anna. Das hat Josh nicht gewollt, aber zum Geständnis fehlt ihm der Mut. Dann bittet Alex ihn auch noch um Hilfe. Was nun?









**Lass dich fallen in eine Welt voller Märchen**



Es ist nicht leicht, eine von fünf Königstöchtern zu sein und kurz vor der Heiratssaison zu stehen. Statt nach Ehemännern Ausschau zu halten, streift Sinabell lieber durch die verwinkelten Gänge des Familienschlosses und verliert sich in den magischen Welten ihrer Bücher. Bis sie auf einem Ball dem jungen Prinzen Farin begegnet, der mit seinem zerzausten Haar und den Grübchen ihr Herz erobert. Doch ihr Vater entlarvt ihn als Prinz aus einem verfeindeten Königreich und wirft ihn ins Verlies. Um Farin vor dem sicheren Tod zu bewahren, muss Sinabell ihm helfen drei Aufgaben zu lösen und erkennt dabei, dass Magie nicht nur in Büchern existiert. Plötzlich findet sie sich in einer Welt aus wütenden Drachen, hinterlistigen Feen und sagenumwobenen Einhörnern wieder…




Stromausfall in New York: Lucy und Owen lernen sich irgendwo zwischen dem 10. und 11. Stock kennen, steckengeblieben im Fahrstuhl eines Hochhauses. Doch auch in völliger Dunkelheit sind sich die beiden gleich sehr sympathisch. Als sie nach ihrer Rettung durch die dunklen Straßen von Manhattan schlendern, steht für beide fest, dass sie ziemlich gut zusammenpassen. Doch mit dem Strom kehrt leider auch die Realität zurück: Lucy wird mit ihren Eltern in wenigen Tagen nach Europa ziehen. Wann und wo wird sie Owen wiedersehen? Ein wunderbarer neuer Schmöker von Jennifer Smith (“Geschmack von Glück”) – hochromantisch, unterhaltsam und trotzdem mit Tiefgang.







**Entdecke die Welt, die im Verborgenen liegt…**



Die 17-jährige Jessica hält sich nur an ihre eigenen Regeln. Sie gilt als aufmüpfig und unkontrollierbar, versteckt ihr feuerrotes Haar und ihre blasse Haut unter schwarzen Klamotten und schlägt sich als Barkeeperin heimlich die Nächte um die Ohren. Bis ihr eine fremde Frau ein antikes Amulett überreicht, das kostbarste Geschenk, das sie je bekommen hat. Fatalerweise kann sie es, einmal angelegt, nicht mehr ablegen und befindet sich plötzlich in einem Geflecht aus übermenschlichen Agenten und magischen Bestimmungen. Dabei soll sie ausgerechnet der arrogante Lee, der Menschen grundsätzlich für schwach hält, beschützen. Wenn er nur nicht so unglaublich gut aussehen würde…




**Das Liebespaar des Jahrhunderts: Angel und Larissa**



Sie begegnen sich zum ersten Mal in einem zwielichtigen Club eines der heruntergekommensten Viertel der Stadt. Ein Ort, den das Mädchen aus gutem Hause niemals besuchen sollte und den der Bad Boy in Nietenjacke zu seinem Revier zählt. Obwohl sie sich sofort gegenseitig ins Auge fallen, sind ihre Welten zu unterschiedlich, als dass sie miteinander ins Gespräch kommen könnten. Doch das Schicksal sieht das anders. Als sie sich wenige Wochen später wieder über den Weg laufen, ist es Larissa, die auf der Luxusparty im Reichenviertel einen glänzenden Auftritt hinlegt, und Angel, dessen zerschlissenem Jackett man sofort ansieht, dass er nicht dazu gehört. Aber eins hat sich nicht geändert: Sie können den Blick nicht voneinander lösen…






**Ein Versteckspiel unter dem Himmel Venedigs**


Emily kann ihr Auslandssemester in Venedig kaum noch erwarten und ihre Reise scheint auch perfekt zu beginnen. Die Sonne strahlt, in der Luft liegt Liebe und auf einer der schönsten Brücken Venedigs küsst sie ein wildfremder, aber verboten gut aussehender Italiener. Doch bei dem Fremden handelt es sich um den Sohn von Giuseppe Dandolo. Luca ist reich, berühmt und vor allem – verlobt. Emily hasst Klischees und dass sie wegen eines harmlosen Flirts selbst zu einem wird. Wütend und verwirrt zieht sie sich von Luca zurück, in dem Glauben ihn nie mehr wiederzusehen. Aber das Schicksal hat ganz andere Pläne für die beiden…






*** Ein luftig-leichtes Sommerbuch – mit der richtigen Portion Tiefe ***

Zwölf Jahre zieht Callie schon mit ihrer Mutter von Ort zu Ort, als eine Polizeikontrolle alles verändert. Plötzlich steht die 17-Jährige in einem Hafenstädtchen in Florida, vor einem Mann, an den sie sich kaum erinnert: ihr Vater Greg. Denn Callies Mutter hat sie als Kind entführt... Obwohl Greg und seine Familie sie herzlich aufnehmen, fällt Callie das neue „alte“ Leben nicht leicht. Zum Glück gibt es Alex, den jungen Schwammtaucher, in dessen Nähe sie sich auf Anhieb wohlfühlt. Doch kann – und will – Callie wirklich bleiben?






Death ist Kult. Jeder spricht über die neue Droge. Wer sie nimmt, hat die beste Zeit seines Lebens. Den ultimativen Höhenflug. Den absoluten Kick. Es gibt keine Grenzen, alles ist möglich – eine Woche lang. Den achten Tag erlebt man nicht. Denn Death ist tödlich. 


Soll Adam die kleine Pille schlucken? Sein Bruder ist tot, bei dem Mädchen, in das er verliebt ist, hat er keine Chance und seine Zukunftsaussichten sind alles andere als rosig. Adam glaubt, dass er nichts zu verlieren hat. Und die beste Woche seines Lebens ist greifbar nah.












Ist für euch etwas dabei oder habt ihr noch eine Empfehlung für mich, die ich nicht verpassen sollte?

Sara 




[Aktion] Coververgleich #10


Hallo ihr Lieben,

es ist Freitag -  Wochenende! Juhu. Zeit für einen Coververgleich ;)
Wie die liebe Denise letzte Woche schon gesagt hat, ist es eigentlich kaum zu glauben, dass wir diese Woche schon den 10. gemeinsamen Coververgleich veranstalten. 
Ich freue mich über alle eure Beiträge und bin immer tierisch gespannt, was ihr für Cover ausgrabt. Es ist ja schließlich auch nicht immer einfach :D

Und so erging es auch mir diese Woche. Es ließ sich kein anständiges Buch finden, bei dem ich einen wirklich tollen Vergleich zusammen bekommen habe.
Daher habe ich mich jetzt für eine Trilogie entschieden und präsentiere euch immer das Original und die deutsche Ausgabe.

Komischerweise hat nur die deutsche Ausgabe ein völlig anderes Cover, denn die Cover aus anderen Ländern sind immer gestaltet worden wie das Original.




Ich hab diese Trilogie letztes Jahr gelesen und fand sie unheimlich toll. Die Rezensionen dazu findet ihr übrigens auch hier auf meinem Blog.
Nun aber zu den Covern. Links seht ihr immer das Original und rechts die deutsche Ausgabe.
Gut gefällt mir schon mal, dass die Cover der jeweiligen Trilogie zusammen passen. Ich mag das, weil es im Regal dann schön einheitlich aussieht und man sofort erkennt, dass die Bücher aus einer Serie sind.

Ich muss sagen, dass mir die Farbgewalt der Originalausgaben schon irgendwie gefällt, auch wenn ich die Gesichter schlecht gestaltet finde. Trotzdem ist es ein Blickfang.
Aber wenn ich schon dachte, dass das deutsche Cover wenig mit dem Inhalt zu tun hat, dann muss ich mich korrigieren. Denn das Original verrät auch nichts über den Inhalt und versucht mit Aufmerksamkeit zu punkten.

Die deutsche Ausgabe finde ich ganz schön. Immerhin sieht man nicht das ganze Gesicht. Ich wage jetzt einfach mal zu behaupten, dass die unterschiedlichen Augenfarben eine Anspielung auf das Thema des Buches sein sollen. Nämlich das die Seelen wiedergeboren werden, aber in einem anderen Körper landen und dementsprechend auch anders aussehen.

Ich glaube, ich kann mir das jetzt schönreden wie ich will. Keines der Cover ist eine Punktlandung. Wenn ich mich entscheiden muss, nehme ich die deutsche Version. Man hätte aber wesentlich mehr daraus machen können.

Aber es kommt ja nicht nur auf das Cover an, sondern auch auf den Inhalt. Und wer von euch nun Lust auf romantische Fantasy hat, der sollte sich diese Trilogie nicht entgehen lassen.

Ich bin gespannt auf eure Meinungen zu den Covern und auf eure Beiträge.
Habt ein schönes Wochenende

Sara 








[Aktion] Gemeinsam Lesen #60



Hallo ihr Lieben,

ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und einen guten Start in die neue Woche.
Heute mache ich schon zum 60. Mal bei der Aktion Gemeinsam Lesen mit und bin jede Woche wieder gerne dabei.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade The Devil in Denim und bin auf Seite 22 meines Tolinos.

2. Wie lautet der 1. Satz deiner aktuellen Seite?


Stunden später schlug sie die Augen wieder auf, und diesmal kehrte die Erinnerung viel schneller zurück als am Vormittag. 

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden.


Eigentlich gar nicht viel, denn ich bin ja noch nicht wirklich weit gekommen.
Ich finde die Buchinfo aber sehr interessant, das Cover ziemlich ansprechend und bin gespannt wie es weitergeht.


4. Magst du lieber realistische Namen für Protagonisten oder gefällt es dir besser, wenn es sehr untypische Namen sind?


Ich mag ja lieber realistische Namen. Gerne auch englische oder amerikanische Namen. Aber nicht so untypische Sachen, bei denen ich nicht mal genau weis, wie man sie nun ausspricht.

Wie ist das denn bei euch?

Sara 



[Rezension] Stepbrother Dearest - Penelope Ward







Autor: Penelope Ward
Seiten: 352
Einband: Paperback/ eBook
Erschienen am: 20.06.2016
ISBN: 978-3-442-48439-3/ 978-3-641-17338-8
Preis (D): 9,99€ / 8,99€
Verlag: Goldmann










Inhalt:



Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, vor allem da ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, für das Abschlussjahr zu ihnen ziehen soll. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber hasst Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ...


Quelle: Goldmann 


Cover:

Ich finde das Cover passt sehr gut zum Inhalt und drückt eine Menge Gefühle und Emotionen aus. Allerdings gefällt es mir persönlich nicht so gut, dass ich es zu den schönsten meiner Buchcover zählen würde.


Meine Meinung:

Beim Thema des Buches habe ich zuerst an die Dark Love-Reihe gedacht, die momentan in aller Mund ist und musste daher unbedingt auch dieses Buch lesen.
Inhaltlich gestaltet es sich Gott sei Dank komplett anders. Klar geht es auch hier um die Liebe zwischen zwei Stiefgeschwistern, aber die Story ist eine vollkommen andere.

Der Schreibstil der Autorin hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt locker und flüssig und an anderen Stellen sehr emotionsgeladen.
Das Buch hat mich wirklich mitgenommen und gefesselt und vor allem berührt.
Ich habe mit den Charakteren gelitten, wie schon lange nicht mehr.
Das Buch ist dabei aus der Sicht von Protagonistin Greta geschrieben und in zwei Teile unterteil.
Im ersten Teil durfte ich miterleben wie Greta und Elec sich kennengelernt haben und sich langsam sehr starke Gefühle entwickelten, bevor es zu einem jähen Ende kam.
Der zweite Teil spielt sieben Jahre nach diesem emotionalen Ende und wenn man glaubt zwischen den beiden wäre nichts mehr so wie früher, dann hat man sich geschnitten.
Legt euch vielleicht ein paar Taschentücher zur Hand wenn ihr nah am Wasser gebaut seid, denn einige Szenen habe mir doch eine richtige Gänsehaut verpasst...

Greta als Charakter hat mir sehr gut gefallen. Vielleicht war sie stellenweise ein wenig zu hingebungsvoll und hinnehmend. Von mir aus hätte sie Elec gerne auch mal die Meinung sagen dürfen. Das habe ich ein wenig vermisst.
Ich fand ihre Gefühle und Emotionen total gut dargestellt. Dass sie nie ganz über Elec hinweg gekommen ist kann man ihr nicht mal verübeln. 

Elec fand ich von Anfang an sehr interessant, denn es war unübersehbar das hinter seiner Fassade eine traurige Vergangenheit steckt. Ich bin wirklich erstaunt über die Entwicklung die er hinlegt hat und mochte seine gefühlvolle BadBoy-Art sehr gerne.

Die Verbindung der beiden ist eine wirklich besondere. Denn obwohl sie eigentlich total unterschiedliche Typen sind, passen sie zusammen wie die Faust aufs Augen.
Ihre Sticheleien und die Konversationen im ersten Teil fand ich total amüsant und unterhaltsam. Stellenweise haben sie wie richtige Geschwister gelungen, wären da nicht immer die anzüglichen Hinweise und Kommentare gewesen.
Und auch ihre Verbindung nach den sieben Jahren war so intensiv, dass es mich total vom Hocker gehauen hat.
Ich muss sagen, dass mir die beiden im ihrem erwachsnerem Stadium ein wenig besser gefallen haben und ich mir manches Mal die Haare hätte raufen können, weil die Situation immer durch unglückliche Zufälle so verzwickt war.

Der Verlauf der Story hat mir unheimlich gut gefallen. Meines Erachtens war Stepbrother Dearest inhaltlich ein wenig erwachsener und authentischer als die Dark Love - Reihe. Die Entwicklungen innerhalb der Geschichte wirken real und wie aus dem Leben gegriffen.
Für mich hätte das Buch gerne auch ein wenig länger sein können. Ich fand den Part zum Ende hin, der ein wenig aus Elecs Sicht erzählt wird zwar interessant und noch einmal aufwühlend, aber auch nicht ganz so wichtig fürs Buch. Zumindest nicht in der Länge. Es gab viele wichtige und neue Informationen, manchen Szenen waren aber eher eine komplette Wortwiederholung.

Das Ende hat mir sehr gut gefallen und auch der Epilog konnte mich überzeugen, sodass ich zufrieden mit der Story und den tollen Charakteren abschließen kann.



Bewertung:

Ein schönes, emotionsgeladenes Buch und eine absolute Leseempfehlung für alle die Lust auf ein wenig Herzschmerz mit einer geballten Ladung Liebe und Emotionen haben.